Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Molly's Game

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 18. August 2018, 11:49am

Kategorien: #Filme

Molly's Game

Alles ist möglich. Vor allem im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das zeigt der neueste Film von Aaron Sorkin mit Jessica Chastain in der Hauptrolle.

Chastain spielt die ehemalige professionelle Skifahrerin Molly Bloom, die nach einer Verletzung ihre Karriere aufgibt und nach Kalifornien zieht, um Geld zu verdienen. Sind fängt an für einen Mann zu arbeiten, der Pokerspiele organisiert und kommt so in Kontakt mit dem Spiel. Nachdem sie lange organisiert und beobachtet, stellt sie sich auf die eigenen Füße und organisiert selbst Pokalrunden mit Prominenten und vermögenden Spielern in exklusiven Hotels mit hohen Einsätzen. 

Der Rubel rollt, die Drinks fliessen, Unsummen von Beträgen wechseln den Besitzer. So dauert es nicht lange, bis eines Tages das FBI vor der Tür steht und Molly Bloom verhaftet. Verzweifelt wendet sie sich an den Anwalt Charlie (!) Jaffe, gespielt von Idris Elba, doch dieser zögert sie vor Gericht zu verteidigen.

Molly's Game ist interessanter Stoff. Er zeigt, was im Leben möglich ist und liefert die irre Biografie einer Frau, die von einer Leistungssportlerin zur Event-Managerin mutiert.

Der sehr talentierte Drehbuchautor Aaron Sorkin (Eine Frage der Ehre, The Social Network), der hier als Drehbuchautor und Regisseur in Personalunion agiert, mutet sich zuviel zu. Der Film wechselt unschlüssig zwischen Tochter-Vater-Beziehung (und trägt am Ende arg pathetisch-kitschig auf), Poker-Drama und Gerichts-"Thriller". Etwas weniger wäre deutlich mehr gewesen und Sorkin hätte sich auf die Welt der Pokerspieler konzentrieren und die Regie jemand anderem überlassen sollen.

Doch das sollte aber nicht dazu verleiten den Film nicht zu sehen, denn er ist auf der anderen Seite sehr kurzweilig und sehr unterhaltsam inszeniert, trotz einer Länge von 2:20 Minuten. Wer spannende und Dialog-lastige Filme mit guten Schauspielern schätzt, der ist hier genau richtig aufgehoben.

​​​​​​​Ich empfehle Ihnen, sollten Sie Chastain mögen, den grandiosen ZERO DARK THIRTY (siehe unten).

Für Lomax & Deckard aus New York

Rick Deckard

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts