Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


The Detective - Jerry Goldsmith

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 29. April 2013, 20:21pm

Kategorien: #Orchestrale Musik

Detective.jpg

Eine sehr willkomme Veröffentlichung! Das Label Intrada hat die Musik eines Jerry Goldsmith zu dem Film von Gordon Douglas aus dem Jahr 1968 auf CD herausgebracht. Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste Begegnung mit dem Film, der mich seinerzeit verstörte, aber auch beeindruckte. Ol' Blue Eyes in einer solchen Rolle zu sehen, zudem noch (wohltuend) fernab aller gängigen Hollywood Klischees, war schon ein Erlebnis der besonderen Art.

Frank Sinatra war nicht nur ein grossartiger Crooner und Sänger, sondern auch ein veritabler Schauspieler und die Rolle des Joe Leland, den Detektiv, den er hier verkörpert, ist eine seiner besten schauspielerischen Leistungen. Neben Sinatra spielten Jacqueline Bisset, Lee Remick, Jack Klugman, Robert Duvall und der legendäre Tony Musante.

Kein geringerer als Jerry Goldsmith komponierte die Musik und die ist absolut hörenswert, nicht nur wegen der Kurzweil, sondern wegen der Komposition an sich. Goldsmith zollt dem Zeitgeist seinen Tribut und verwebt in seiner Musik Jazz, klassische Sinfonik, Noir Elemente und dezente Klangverfremdungen mit Psychedelia Touch zu einer wunderbaren Melange. Ein abfallendes 4-Noten Motiv bildet dabei das Hauptthema, ein weiteres melancholisch gefärbtes Thema kommt im weiteren Verlauf hinzu, welches in der Musik einigen minimalen Variationen unterliegt und ausgeformt wird. Immer wieder unterbricht Goldsmith die Melodie und sprüht die oben genannten Ton- und Klangverfremdungen ein, was aber keineswegs stört, sondern im Gegenteil die Musik als Hörerlebnis sehr attraktiv macht.

Der Score macht lediglich ganze 18 min aus! Was für eine Freude im Gegensatz zu den zeitlich immer ausufernderen Zusammenstellungen der Gegenwart. Die Komposition und ihr Einsatz zeigen, wie wirkungsvoll Filmmusik sein kann: kurz und prägnant untermalt Jerry Goldmsith die Handlung und schafft abseits der Bilder trotzdem eine kleines Juwel für sich.

Anmerkung am Rande: Der Autor der Vorlage war ein gewisser Roderick Thorp. Er schrieb 1979 eine Fortsetzung mit dem Titel 'Nothing Lasts Forever', in der der gleiche Charakter deutschen Terroristen in einem Wolkenkratzer in die Falle läuft und gezwungen wird seine Tochter und seine Enkel aus den Klauen der Gangster zu befreien. Der Wolkenkratzer gehört im Roman der Klaxon Oil Corporation. Aus dieser wurde die Nakatomi Corporation, aus Leland John McLane und der Film einer der besten Actionfilme aller Zeiten: Die Hard.

'The Detective' von Jerry Goldsmith ist seinen Fans und auch jedem leidenschaftlichen Filmmusikhörer wärmstens zu empfehlen. Klang und Produktion insgesamt sind sehr gut. Auf der gleichen CD ist eine weitere Goldsmith Komposition ebenfalls zu einem Sinatra Film zu hören: von Ryan's Express.

Rick Deckard

 

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts