Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Nitin Sawhney komponierte eine neue Musik zu Alfred Hitchcock's Stummfilm 'Der Mieter'. Aufführung im Barbican, London, 21.07.2012.

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 19. Juli 2012, 20:44pm

Kategorien: #Orchestrale Musik

The-Lodger.jpg

Eine Nachricht, die mich in helle Aufregung versetzte und auch überraschte zugleich! Das erste Mal, das ich in Berührung mit der Musik eines Nitin Sawhney kam, einem Briten indisch-stämmiger Herkunft, war sein Album 'Prophesy', welches 2001 erschien. Der Musiker war mir eher bekannt als jemand, der auf dem Feld der elektronischen Musik arbeitete und komponierte. Nach diesem Album verlor ich ein wenig das Interesse an seinem Werk, bis mich die Überschrift dieses Artikels ins Staunen versetzte. Nicht nur, dass er die digitale Welt verlässt, er komponiert Filmmusik und diese auch noch für einen Film eines Meister seines Faches: Alfred Hitchcock! Es passieren bemerkenswerte Dinge in der Welt der Musik!

Der Mieter, im Original 'The Lodger', ist ein Stummfilm von Hitchcock aus dem Jahr 1927 mit Ivor Novello in der Hauptrolle. Es geht in dem Film um einen Serienmörder, der London mit seinen Taten in Angst versetzt. Der Film ist in sofern interessant, als dass er der erste Thriller von Alfred Hitchcock ist und in diesem Film bereits viele stilistische Eigenheiten des Regisseurs zu sehen und erkennen sind, die der 'Master Of Suspense' in den folgenden Jahren perfektionierte. Der Zuschauer bleibt bis zum Ende im Unklaren darüber, wer der Mörder ist.

Am 21. Juli 2012 wird im Barbican in London um 19:30 Uhr der Film in einer restaurierten Version mit der Musik von Sawhney aufgeführt. Sollte sich jemand dort aufhalten, kann ich dieses Event unbedingt empfehlen.

Ich habe mir bei itunes die ersten Auszüge angehört und das was ich zu hören bekam, klang ausserordentlich viel versprechend. Erstaunlich, nach den ersten kurzen Eindrücken, was für eine schöne und attraktive orchestrale Filmmusik Sawhney komponiert hat.

http://www.barbican.org.uk/music/event-detail.asp?ID=12875

http://www.nitinsawhney.com/nitinsawhney/Home.html

Ein schöner Moment. Zum einen, da ein Hitchcock Film aufgeführt wird, zum anderen, weil ein Musiker aus der PoP bzw. elektronischen Musik sich dem Kino und der orchestralen Musik widmet.

Anything goes!

Aus London,

Rick Deckard

 


Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts