Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


„Die Welt des Clutchy Hopkins“ – Endloses BlaBla oder tatsächlich ein wichtige Erkenntnis Herr Lomax? - Teil 4 – Ein kaputter Satellit

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 30. September 2011, 18:07pm

Kategorien: #Populäre Musik

Teil 4 

j.) Lied über gar nichts 

„Ich wünsche mir ein Lied, über gar nichts, Eins das fällt und verglüht, In der Finsternis, Über gar nichts, Ein kaputter Satellit“, singt Markus Berges und fasst das Unheil zusammen: Einfach Musik hören ist schwer, aber wünschenswert! 

Noch besser zusammengefasst wird meine Idee (und Schwierigkeit der Zusammenfassung) von Eric Pfeil unter http://www.erdmoebel.de/promo/linernotes.html im wohl zweit-besten Artikel über die Kölner Band Erdmöbel „Die Menschen: Immer wollen sie alles erklärt haben“ zusammen. Der Beste steht übrigens auf diesen Seiten! Soviel Selbstbewusstsein muss sein.

Ähm, also was wollte ich sagen: Berges, genau, später spricht/singt er grandios: „Eine Melodie, und ein Rhythmus, Harmonie, 2000 Grad Celsius.“ Man fühlt sich unerwartet und verstärkt an Distelmeyers beste Zeilen erinnert, wobei das schon wieder zu viel ist. Denn worauf ich hinaus will, nun, aber los: 

Genau, Burt Bacharach, dass wollte ich sagen! Musik die oft als Fahrstuhlmusik bezeichnet wird, dabei aber schwierige  Partituren aufweist, immer Stimmungswürdig ist und sowieso das Schönste ist, was es auf dieser Welt gibt. Egal, ob man nun mit dem Kopf, mit dem Herzen oder mit dem Fahrstuhl unterwegs ist. Immer muss ich an Bacharach denken, wenn ich die besten Erdmöbel-Lieder höre. Eine schöne Erinnerung, ein guter Hinweis, eine weise Wahl, die Harmonie. 

Und ja ich bin ein multipler Musikkonsument! Ich will ab und zu mal nicht denken, sondern weinen, mich freuen, mich mitreißen lassen. Ein Lied über gar nichts. Leidenschaft! ...und jetzt ultra-trash: ...die nicht immer Wissen schaft! 

k.) Shawn Lee der alte Tigerkopf 

Beschäftigt man sich mit der Welt des Clutchy Hopkins kommt man um die unfassbare (...im weitesten Sinne des Wortes) Welt des Shawn Lee nicht umher. Wer ist das? 

shawn-piano.gif


Genau es ist dieser Mann mit der Tigermaske und dem deutschen Armeeanorak vor den Keys. Ablehnende Haltung? Warum? Desinteresse? Ausstieg aus dem Artikel, Folge 6, Absatz j, jetzt! Bitte sehr! Unvoreingenommenheit! Wahrscheinlich!? Ungläubigkeit, dass es hier etwas, jemanden zu entdecken gibt, der wirklich, wirklich famos ist und dazu noch ein Genie? Bitte sehr, auf Wiedersehen, selbst schuld! Ich will hier nur auf einen Musiker hinweisen, der innerhalb von 10 Jahren mehr gute Platte auf diese Erde gebracht hat, als ganze Horden von Dekadenmusikern. Einem echten Genie. 

„I like music that makes you feel something, music that works on more than one level“, fasst der Mann selbst für sich zusammen. Seine Biographie kann man im Netz nachlesen, zu empfehlen aber ist die „Biography“ und die „Discography“ unter www.shawnlee.net 

...und da wir in einer schnelllebigen Zeit verweilen, gibt es nun die längste youtube.com Compilation des lomax-deckard.de blogs eines Künstlers aller Zeiten. Jeder Mensch, der in dieser Folge 5 noch am Start ist, hat somit die Möglichkeit, sich alles anzusehen, ohne selbst sortieren zu müssen. 

Ich selbst höre seit 2 Wochen ausschließlich (abgesehen von ein paar Erdmöbel Nummern) nichts anderes mehr. Und habe dabei gerade mal 10 % des gesamten Universums von Shawn Lee entdeckt. ES IST UNMÖGLICH alles zu verstehen, weil man anfangs so unglaublich verwirrt ist, dass ein Einzelner, weitestgehend unbekannter Musiker, so viele unterschiedliche großartige Alben hervorgebracht hat:

l.) Die lomaxsche Videocompilation des GENIES Shawn Lee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

m.) Lied(er) über sehr viel

Es wäre zu einfach, einfach so weiter zu machen! Diese Zusammenstellung gewährt tatsächlich, dass alle Songs von Shawn Lee, dem Shawn Lee sind. Und um das unfassbare, in Deutschland übrigens nie besprochene (sucht mal im Internet) zu verdeutlichen und nicht mit langen Texten zu nerven, weiter im Programm, des Shawn Lee mit seinen neuen Projekten und Kollaborationen.

Zusammengefasst soviel Musik von einem einzigen Mann, dass es einen förmlich zerreisst. Insbesondere unter dem romantischen Aspekt, Musik einfach nur zu hören. Wir wären dann bei Nirvana, Sting, Phil Collins, Rolling Stones, Elvis, Beatles stehen geblieben. Irgendwer muss ins kalte Wasser springen und diese Dinge entdecken.

Insbesondere wo die ganze Musikjournalie und -industrie am zusammenbrechen ist! Man entdeckt sonst nichts mehr und taumelt umher. Wer will schon was über die Langeweiler "THe Drums" lesen! Wir haben immer über die Spex, das Intro, den Stone, den ME etc. gelästert, aber in den großen Zeiten der Entdeckungen, waren sie auch immer ein Hilfe, (k)eine Orientierung, aber k(e)in Wegweiser. 

Heute hört man oft, "ich habe doch keine Zeit" und man findet kaum noch gute Musikfachhandelsgeschäfte. Selbst die Saturns der Welt, sind nur noch Müllhalden. Zumindest hier in Köln wieder geworden.

Und so entsteht viel BlaBla im Internet. Nicht filterbar. Aber "Trust your Friends", wir begeben uns weiterhin auf die Suche und geben nicht auf.

Die Erdmöbel habe trotzdem recht, einfach mal Musik hören, auch über gar nix! Aber es ist auch so, dass unsere beiden Leitmotive von Scorsese und dem römischen Geschichtsschreiber einen Anspruch haben.

Clutchy Hopkins zu entdecken und insbesondere die alten damit und noch zu referenzierenden alten Funk, Soul, Disco und Filmmusiken machen Spass und genau darum geht es doch, vereinfacht aber ehrlich, Spass haben und sich gut fühlen. Ob auf der Dreierbahn oder mit verstecktem Gesicht unter einer Tigermaske und als Cl.....! Oh, je, jetzt hätte ich den Plot fast vorweg genommen....

Alan Lomax

Der fünfteTeil von „Die Welt des Clutchy Hopkins – Ein Zwischenresumee für die Nachwelt, bevor das ganze hier weiter geht, lesen Sie demnächst auf www.lomax-deckard.de


 

 


Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts