Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


IV - BADBADNOTGOOD: TIME MOVES SLOW IN YOUR EYES

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 5. Dezember 2016, 22:07pm

Kategorien: #Populäre Musik

Schlechtes Cover

Schlechtes Cover

Sensationelle Songs:

 

  • TIME MOVES SLOW
  • IN YOUR EYES

 

Furchtbares Cover, das aussieht wie die Rückseite einer LP mit 4 Typen in denkbar unästhetischer Pose.

Es ist stets schwer in Worten zu beschreiben, warum etwas einem gefällt (und warum nicht). In diesem Fall sind es die verschiedenen Komponenten aus denen diese Songs zusammengesetzt sind. Beide Titel verströmen eine äusserst angenehme Ruhe und Gelassenheit. Die Musik ist nachvollziehbar, sie ist harmonisch und bietet am Tagesende einen grösstmöglichen Raum für Resonanz. Fast, als sei es eine Belohnung für die Mühen des Alltags. Ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass wie bei allem, was ein Mensch rezipiert, sei es nun Musik, ein Buch oder ein Film, der Kontext, in dem er das tut eine gewichtige Bedeutung für die Beurteilung hat. Insofern kann man, so vermute ich, selten von Objektivität sprechen, wenn man Musik beurteilt.

Es liegt auf der Hand, warum ich diese Musik um diese Uhrzeit (es ist 21:46 Uhr) ansprechend finde: S.T. Herring singt: Time Moves Slow. Weil ich genau das zu diesem Zeitpunkt empfinde und es mir auch wünsche, findet sie meinen Zuspruch, ganz abgesehen von der Melodie und den Harmonien. Wie hätte es sich verhalten, wenn ich nach Hause gekommen wäre und mein Verein hätte soeben eine Heimniederlage kassiert? Würde ich die Musik dann auch mögen, sie spielen?

Das zweite wunderbare Stück, "In Your Eyes" erfüllt einfach alles, was ich von PoP-Musik (manchmal) erwarte: Ein lässig-ruhiger Fluss, perfekt austarierte Rhythmen mit einer leise treibenden Gitarre, Gesang mit Seele, sparsam eingesetzte Streicher, gelegentlich eine Flöte und harmonischer Background-Gesang.

Die anderen Stücke sagen mir in diesem Augenblick überhaupt nicht zu, emotional nicht, rational schon, letzteres sogar sehr. Aber: Zu dieser Zeit des Tages ist die Kraft des Gehirns aufgebraucht. Zur Zeit überwiegen die Emotionen und die sind bekanntlich stärker als die Ratio. Vielleicht höre ich mir die anderen Stücke morgen früh an?

Ich weiss, dass ich jetzt ein denkbar unoriginelles Wortspiel benutze, aber es trifft zu:

GOODGOODNOTBAD.

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts