Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Roger Willemsen legt auf: My Favourite Things

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 26. Februar 2011, 16:28pm

Kategorien: #Jazz

Willemsen.jpg

Vor einiger Zeit war er in der 'legt auf' Reihe hier im hohen Norden, leider habe ich Willemsen verpasst, was mich im nach hinein ärgert, da ich diesen Menschen sehr schätze und es abseits der Sympathie auch so etwas wie Seelenverwandschaft gibt, zumindest was die Musik betrifft, sich aber auch in vielem wider spiegelt, was Roger Willemsen schreibt und sagt. Alles andere wäre in diesem Zusammenhang vermessen.

Bei tacheles/ ROOF Music ist nun eine Doppel-CD erschienen auf der Willemsen Musik aus verschiedenen Epochen des Jazz zusammengestellt hat. Musik, die ihn berührt, bewegt und beeinflusst. Natürlich ist eine solche Zusammenstellung immer subjektiv, aber darum geht es in diesem Zusammenhang nicht. Was mir imponiert hat ist die Tatsache, dass er immer wieder Mühen auf sich nimmt, Jazz auf die Sprünge zu helfen. Das tat er in der Vergangenheit im Fernsehen (Willemsen's Woche im ZDF), aber auch in den Print Medien. Schade, dass er nur noch so selten im Fernsehen zu sehen ist, gerade 'Willemsen's Woche' habe ich immer genossen. Ab und zu las ich seine Plattenvorstellungen auch im Katalog des Zweitausendeins Verlags um mir Inspirationen zu holen. Auf diese Weise lernte ich Michel Petrucciani kennen, nebst Julian 'Cannonball' Adderley.

Das Prinzip der CD Veröffentlichung ist relativ einfach, aber damit umso effektiver. Willemsen stellt den Jazz Stücken immer eine Textpassage, eine Erklärung voran, in der er Erläuterungen abgibt zur Musik selbst, zur Biografie des Künstlers, bettet die Stücke häufig in diesen zeitgeschichtlichen oder biografischen Kontext ein und vermittelt auf diese Weise (s)eine ungeheuere Begeisterung für die Musik.

So erschliessen sich dem Hörer neue faszinierende Welten, selbst für diejenigen, die sich schon länger dem Jazz widmen. Es ist dieser Ansporn, die Motivation die Willemsen in einen weckt sich dieser Musik erneut und immer wieder zu widmen, was einem fühlbaren Spass bereitet. Diese vorangestellten Erklärungen sind ebenso wie die Musik voller Leidenschaft und Hingabe, nie überheblich oder intellektuell abgehoben, sonder immer sehr gut verständlich. Wenn man dann der Musik lauscht und sich an die vorausgegangenen Worte beim Hören erinnert, stellt sich eines ein: pure Freude. Was bitte möchte man mehr?

So erfährt man z.B. etwas über den polnischen Komponisten Krzysztof Komeda (Filmmusik-Liebhaber kennen ihn aufgrund seiner Vertonungen der Roman Polanski Filme), das ausschweifend bewegte Leben eines Lester Young, den feinen Anschlag eines Tommy Flanagan oder den spätromantischen Gestus eines Oscar Peterson. Auf der zweiten CD über Musiker wie z.B. Joe Henderson, Cannonball Adderley und Bill Evans.

Ich liebe es Menschen zuzuhören, die ihrer Leidenschaft auf diese Weise einen Ausdruck verleihen und damit andere dazu bewegen sich diesen Dingen zu öffnen. Grossartig!

Im März, Mai, Oktober und Dezember legt Mr. Willemsen in Hamburg auf, wer in der Nähe sein sollte, dem kann ich diese Veranstaltung wärmstens ans Herz legen.

Allen anderen, die nicht in den Genuss kommen werden, kann ich diese Doppel CD sehr empfehlen, Jazz Aficionados, aber auch jenen, die den Jazz entdecken wollen.

Rick Deckard

link zu der Homepage von Roger Willemsen

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts