Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Vergessene Helden - Zum Tod von William Goldman

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 17. November 2018, 11:33am

Kategorien: #Kommunikation, #4, #Klassiker, #Filme, #Vergessene Helden

Norman Mailer, center, presented the writing Oscars to Mr. Goldman, left, for “All the President’s Men” (best adapted screenplay) and Paddy Chayefsky for “Network” (best original screenplay) at the 1977 Academy Awards.CreditPendergrass/Associated Press

Norman Mailer, center, presented the writing Oscars to Mr. Goldman, left, for “All the President’s Men” (best adapted screenplay) and Paddy Chayefsky for “Network” (best original screenplay) at the 1977 Academy Awards.CreditPendergrass/Associated Press

„Der Kriegsruf der Studios hat sich seit 1912 nicht verändert: Jedesmal, wenn die Branche dabei ist, sich selbst zu zerstören, wissen sie den Grund dafür exakt zu bestimmen - es ist die gottverdammte Habgier der Stars.“

 

WIlliam Goldman der zu den berühmtesten Drehbuchautoren Amerikas gehörte, mit zwei Oscars ausgezeichnet wurde und unter anderem BUTCH CASSIDY AND SUNDANCE KID, DER MARATHONMANN und DIE BRÜCKE VON ARNHEIM schrieb, kannte Hollywood wie kein zweiter und teilte seine Kenntnisse und Erfahrungen, auch in zwei bahnbrechenden Büchern den interessierten Cineasten weltweit mit.

 

DAS HOLLYWOOD GESCHÄFT und WER HAT HIER GELOGEN gehören zu den zentralen Werken einer jeden, gut sortierten, Filmbibliothek. Beide Werke erklären nicht nur wie man Drehbücher schreibt und wie Filme gedreht und produziert werden, sondern halten auch jede Menge Anekdoten und Wissen bereit, an die ein normal sterblicher Kinoliebhaber sonst nicht dran kommt.

 

Goldman’ s Bücher und Drehbücher sind geistreich und intelligent. Außerdem ist er ein Kritiker gewesen, der sich getraut hat den Mund aufzumachen um das amerikanische krude Studiosystem permanent in Frage zu stellen, welches er ja selbst so liebte.

 

Rick Deckard und habe vor vielen Jahrzehnten, als wir diese Bücher entdeckten, unsere Sicht der Dinge auf unsere Ikonen und Helden deutlich geändert. Den tatsächlich! ...zwischen Mythos und ernüchternder Wirklichkeit, klaffen oft Welten. Eine Erkenntnis die schmerzhaft ist, aber für das Verständnis und die Liebe zum Kino und insbesondere zum amerikanischen Film unaufhaltsam auf einen zu kommt, wenn die erste, frische und jungfräuliche Liebe erstmal vorbei ist.

 

William Goldman ist eindeutig ein „Geist“ dieses Blogs. Zu Lebzeiten und auch nach seinem jetzigen Tod!

 

William Goldman’s Kino des Anfangs war das ALCYON. Deckard und meins das WELTSPIELE, das PALAST und KINO AM KRÖPCKE. Wir werden uns immer zu winken…

 

Alan Lomax

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts