Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Is Paris Burning? (Paris brule-t-il?) - Die komplette Einspielung der Musik von Maurice Jarre

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 4. September 2016, 15:11pm

Kategorien: #Orchestrale Musik

Is Paris Burning? (Paris brule-t-il?) - Die komplette Einspielung der Musik von Maurice Jarre

Tadlow Records hat zum 50-jährigen Jubiläum der Befreiung von Paris am 25. August 1944 letzten Monat eine Weltpremiere der kompletten Filmmusik veröffentlicht. Der Score ist auf 2 CDs erschienen, wobei auf der ersten CD die vollständige und neu aufgenommene Musik zu hören ist und auf der zweiten Suiten aus Filmen, für die ebenfalls Jarre die Musik komponierte (The Night of the Generals, The Train, Weekend at Dunkirk, The Damned und aus Is Paris Burning?).

Das Ergebnis ist ein phänomenales Klangergebnis.

Noch nie habe ich Jarres Musik so klar, so plastisch und in einer solchen Reinheit hören dürfen. Diese neue Veröffentlichung schliesst sich nahtlos an die qualitativ hochwertigen Produktionen von Tadlow an. Es spielt das City of Prague Philharmonic Orchestra unter dem Dirigat von Nic Raine. Produziert wurde das Album von James Fitzpatrick.

Mich erfüllt es mit grosser Freude mitzubekommen, dass Menschen unter grossem Aufwand und mit ungebremster Leidenschaft und einem ebensolchen Engagement Alben dieser Art produzieren, insbesondere in einer (hierzulande) kaum beachteten Musiksparte. Solche Produktionen sind ein immenser Aufwand: Das Orchester, der Dirigent, das Aufnahmestudio müssen unter Vertrag genommen, die Partitur studiert und eingespielt, das Booklet geschrieben und schliesslich alles zu Druck gebracht werden. Sehr aufwendig und riskant für einen fast 3-stündigen Film aus dem Jahr 1966, den kaum einer kennt.

Die französisch-amerikanische Coproduktion wurde von René Clément mit einer grossen Besetzung inszeniert: Jean Paul Belmondo, Charles Boyer, Leslie Caron, Jean-Pierre Cassel, Bruno Crémer, Gert Fröbe, Michel Piccoli, Anthony Perkins, Simone Signoret, Yves Montand, Orson Welles u.v.a. und in kurzen Nebenrollen Kirk Douglas und Glenn Ford.

Wie dem Booklet zu entnehmen ist, war die Komposition für Jarre eine persönliche Angelegenheit, weil er als Junge und Jugendlicher die Greuel und die Besatung hautnah miterlebte.

Jarre schrieb eine sehr funktionale und methodisch ausgerichtete Musik zum Film, die naturgemäß den militärischen Gestus, den Marsch betont. Er schrieb 5 verschiedene Themen, zu hören sind 3 verschiedene Märsche und ein (klassisch-französisch klingender) Walzer, der nicht nur vom Orchester sondern auch von einem Akkordeon gespielt wird, das Instrument, wie Jarre meinte, welches Paris am Besten musikalisch auszudrücken vermöge.

Die vollständige Musik erscheint nun auf einer Länge von 68:53 min und wird u.a. auch von einem Chor vorgetragen. Der Walzer war in der Songform in den 60'ern ein Riesenheit in Frankreich, gesungen von Mirelle Mathieu.

Auf CD 2 wurden Suiten aus verschiedenen Filmen eingespielt, von denen die Musik zu dem Anatole Litvak Film "The Night Of The Generals" das absolute Highlight ist. O' Toole wurde abgefeiert für seine Darstellung des gefährlichen, psychopathischen und mächtigen General Tanz. "On The Terrace At Versailles" ist neben dem Love Theme einer der besten Tracks, die Jarre je komponiert hat.

Weiter zu hören ist eine Suite aus dem Burt Lancaster Film "The Train" und u.a. "Weekend at Dunkirk" (Dünkirchen, 2. Juni 1940). Nicht nur die Musik ist empfehlenswert, sondern auch der Film, der von Paul Dufor und Henri Verneuil inszeniert wurde.

"Is Paris Burning?" ist eine gute Gelegenheit die Musik eines Maurice Jarre zu entdecken, einer der absoluten Helden von Lomax & Deckard. Der charmante und gut aussehende Franzose wird uns stets in Erinnerung bleiben.

Auf der letzten Seite des Booklets steht:

"This recording is dedicated to all the brave Parisians who lost their lives in the liberation of Paris in 1944 and the more recent tragic events of 2015."

Dem schliessen wir uns an.

Tragisch, wenn man bedenkt, was für ein kurzer Zeitraum zwischen den Ereignissen liegt.

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

alan Lomax 09/05/2016 18:50

Hoffentlich ist bald Weihnachten...; bei den grandiosen Kaufempfehlungen! Warum verdienen wir eigentlich nicht unser Geld mit dem Kram. Hallo amazon! Angebot reicht, wir geben, dass dann frei...

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts