Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


WWF Musik Convoy

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 3. Juli 2011, 10:45am

Kategorien: #Populäre Musik

musik-convoy.jpg

Der Sender EinsFestival zeigt Samstagabends alte Folgen des WWF Musik Convoy. Diese Sendung war eine Live-Musiksendung im Vorabendprogramm des WDRs und lief von 1984 - 1985. Auf einem alten Bühnen-Truck wurden in rheinische Kleinstädte aktuelle Popmusiker präsentiert. Das hört sich vorerst nicht spektakulär an! Nun muss man sich aber folgendes Vorstellen:

In einem Westernfreizeitland irgendwo im Sauerland sieht man den Moderator Alan Bangs als Cowboy verkleidet. Neben ihm steht ein junger Billy Bragg mit einer Indianderverkleidung. Beide unterhalten sich über Sozialismus und Revolution, bevor Bragg "To Have and to have not" singt. Dabei steht er vor ca. 400 Zuschauern, die eigentlich eine Westernstuntshow sehen wollten. Aber das können die betagten Zuschauer trotzdem, weil ständig Indianer auf Pferden durchs Bild reiten. Völlig obskur, völlig Abstrakt, völlig wiederwertig!

Ich bin in Norddeutschland aufgewachsen. Den WDR konnten wir nicht empfangen. Daher kenne ich den Musik Convoy und die Vorgängersendung WWF Club nur aus Erzählungen. Ich fand es immer schade, dass nicht gesehen zu haben, weil ich wusste, wer dort alles aufgetreten ist: ...und das ist wirklich sensationell. Depeche Mode, Grandmaster Flash, Family 5, New Order und Johnny Thunders um nur einige zu nennen. Außerdem hat der legendäre Xao Seffcheque wohl ein Quiz präsentiert. (Dazu gerne Anekdoten, wenn sie jemand kennt!)

Sendezeiten für Renaissancemenschen: http://www.einsfestival.de/sendungen/wwf_club.jsp

Was ich bisher gesehen habe, ordne ich unter Fremdschämen ein, weil es doch aufzeigt, wie schlimm die achtziger Jahre tatsächlich waren! Gleichzeitig ist es allerdings auch schön zu sehen, was damals -vor dem Musikfernsehen und dem Internet- alles möglich war und wie wichtig es scheinbar war, selbst für Punkmusiker, in die Öffentlichkeit zu treten, selbst in (so hätte man es wohl damals gesagt) Spießersendungen für Spießbürger.

Alan Lomax 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts