Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Vergessene Helden – Zum Tod von Jean Giraud

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 13. März 2012, 09:20am

Kategorien: #Vergessene Helden

577991489_ce0eec0891.jpg

 

Endlose Monologe wie: „Die Menschheit ist verrückt…Und gerade hier bin ich gefangen! Wie lange muss ich noch dieses unbegreifliche Schicksal ertragen?“, des Comichelden Silver Surfer (erfunden von Jack Kirby und Stan Lee) führten dazu, dass eine der besten Marvel Superheldenserien den Kiosktod starb.

 

Trotzdem ist der Silver Surfer eine der faszinierendsten Figuren des grandiosen Comicuniversums. Als ich Anfang der neunziger Jahre die von Jean Giraud/Moebius reaktivierte und furios gezeichnete Miniserie „The Silver Surfer: Parable/1988“, dass erste Mal in der Hand hielt blieb mir der Atem stocken! Die herzzerreißende und erhabene von phantastischen Farben geschwängerte Eleganz der neuen Silver Sufer Welt verzauberte mich sofort! „LSD-Kitsch“, sagen Kritiker und Fans von John Buscema. Ein ewiger Streit der Ästethik.

 

Auch ich habe in den siebziger Jahren das Comicmagazin ZACK gelesen. Allerdings ist man als kleiner Junge nicht unbedingt von Blueberry fasziniert, sondern ehr von Luke! Und auch versteht man in dem Alter noch lange nicht die Kunst, die hinter den Geschichten lag. Wie denn auch? ...wenn es selbst heute kulturinteressierte Menschen gibt, die noch nie von Jean Giraud gehört haben!? In Frankreich ist sicherlich ein Staatstrauertag ausgerufen worden. In Belgien bestimmt Staatstrauerwoche!

 

Zurück zu meinem persönlichen, regionalen Moebiuszentrum! Gestern habe ich mir „Parable“ noch einmal angesehen und verblüffend festgestellt, dass Giraud etwas Ungeheuerliches geschaffen hat. Sieht man genau hin und lunst dann auch noch über ein paar grandiose Bildsequenz in einem Blueberry-Band, stellt man fest, dass es sich hier um einen einflussreichen Zeichner und Designer gehandelt hat. Filmkulissen, Monster- und Aliensklüfte und Filmsujets rattern nur so durch den Kopf. Zu viele, viel zu viele, um dem ganzen Namen zuzuordnen.

 

Seitenlang könnte man nun über kodierte Bedeutungen schreiben oder über doppelt lesbare Bilder. Aber Moebius muss jeder für sich selbst entdecken. Interessieren Sie sich für Kunst!? Haben Sie noch niemals den Einstieg in die Welt der Comics gefunden? Fangen Sie mit Moebius an. Vielleicht verstehen Sie dann, warum Comicfans visualisierte und höchst sensible Menschen sind, bei denen die Grenzen zwischen Bild und Schrift oft fließend sind.

 

Adios Moebius

Aus dem visuell-poetischen Raum

Alan Lomax

 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts