Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Retro Cinema: Jaws 2 (Der weisse Hai 2) - Analoges Kino aus den 70'er Jahren

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 25. Dezember 2012, 20:02pm

Kategorien: #Filme

Jaws-2.jpg

Natürlich kennt jeder die Rahmenhandlung, das Original schrieb Filmgeschichte und trotzdem sind Filme wie Jaws 2 sehenswert. Spielberg hatte mit 'Jaws' (Der weisse Hai) ein Meisterwerk des Horrorfilms inszeniert und John Williams die vielleicht beste Filmmusik aller Zeiten komponiert. Warum sich also die Fortsetzung ansehen? Es geht hier weniger um die Qualität des Films, sondern vielmehr um die Ära, in der er gedreht wurde. Das ist Kino aus einer anderen Zeit, mit anderen Mitteln, einen anderen filmischen Zeitgeist verströmend. Kein Meisterwerk, keiner für die Liste, kein Film, den man in der Bibliothek haben muss.

Sehen sollte man diese Filme jedoch trotzdem von Zeit zu Zeit, weil sie ein gewisser Charme umgibt und das Gefühl der Nostalgie. Das allein macht Filme wie Jaws 2 sehenswert, v.a. die Technicolor Bilder in feinstem Panavision. Das ist eine Bildqualität, wie es sie heute nicht mehr gibt. Die Bilder vom Strand, vom Meer, die Nahaufnahmen der Menschen, alles das wirkt so natürlich und plastisch. Diese Momente sind es, an die man sich nach dem Betrachten des Films zurück erinnert. Die vielen Spiegelungen der Sonne auf dem Meer, die romantischen Einstellungen von der Küste.

Filme wie 'Jaws 2' erinnern aber auch an ein vergangenes Jahrzehnt mit seiner speziellen Kleidung, den Frisuren, den Witzen und der damals gültigen political correctness. Wir sehen Jugendliche in herrlichen Frisuren, die der Sonne und dem Nichtstun frönen. Wir sehen Nerds mit Brillengestellen, die uns zum Lachen bringen. Und wissen Sie was? Genau das, was man hier belächelt, findet sich in der heutigen Zeit exakt so wieder, v.a. in der Popmusik. Vieles ist heute nicht neu, wenn man sich solche Filme ansieht, es hat alles schon einmal gegeben und hier finden Sie die Originale.

Die Handlung ist klar umrissen und wenig überraschend: Ein Hai terrorisiert eine Urlaubsküste, niemand will dem ortsansässigen Sheriff Glauben schenken, da die Politiker aus ihrem kleinen Städtchen ein Urlaubsdomizil machen wollen und daher Käufer für Grundstücke suchen. Wer braucht da schon einen gefrässigen Hai? Es kommt wie es kommen muss: Nachdem Menschen auf mysteriöse Weise verschwinden und keiner an einen Killer-Hai glaubt, eskaliert die Situation.

Man muss es dem Film lassen, auch wenn man hier und dort über einige Szenen schmunzelt, er weiss nach wie vor zu erschrecken und es gibt einige erstklassige und äusserst beunruhigende Momente in dem Film. Gerade die Über- und Unterwasserszenen beeindrucken in dieser Hinsicht.

Und noch eines ist bemerkenswert: Die Musik eines John Williams. Wer den Score kennt, weiss das zu schätzen. Williams' Musik zu 'Jaws' war genial, aber auch zum Sequel lieferte der Meisterkomponist eine hervorragende und wirklich hörenswerte Filmmusik, deren Popularitätsgrad leider nicht so verbreitet ist. Wer auf Flohmärkten unterwegs ist und die LP zu diesem Film sieht und sich für Musik dieser Art interessiert: Kaufen!

Kamermann bei diesem Film war Michael C. Butler, der auch Filme wie 'Der grosse Coup', 'Duell am Missouri' oder 'Telefon' fotografierte.

Rick Deckard

Hier sehen Sie ein exzellentes Beispiel für die Bedeutung der Filmmusik aus dem Film 'Der weisse Hai':

 

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts