Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Parolen

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 28. Januar 2011, 09:05am

Kategorien: #Kommunikation

karl-marx.jpg

 

Neben Martin Scorsese ist der römische Geschichtsschreiber Gaius Sallustius Crispus einer der geistigen Väter von diesem blog.

 

Die Weisheit „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“ haben wir bereits oft als Gedankenbrücke genutzt, manchmal auch als Füllwort. Es erklärt einerseits die Dummheit und Ignoranz der Menschen um uns herum, vermittelt anderseits aber auch eine gewisse Gleichgültigkeit.

 

Solche Sätze muss man Suchen, damit man erstaunliche Phänomene erklären kann. Ich will hier nicht über den Sinn- oder Unsinn und dem unglaublichen Erfolg von eigentlichen prekären Sendungen wie „Ich bin ein Star – holt mich hieraus“ referieren, da es natürlich nicht RTL ist, denen man ein Vorwurf machen muss. Schließlich ist das ein kommerzieller Betrieb, der dem Volk das liefert was es will.

 

Wenn man sich den Marktanteil von über 50 % bei den 14 bis 49 jährigen ansieht, muss das ja gelungen sein. Das erstaunliche daran ist die nicht heterogene Zielgruppenstruktur. Die Zuschauer können nicht nur aus den bildungsfernen Schichten kommen, es müssen genauso viele „gebildete“ und akademische Milieus an diesem Sparkurs der Würde teilnehmen.

 

Was wiederum zeigt, wie wirklich gefährdet dieses Volk ist. Ich habe diese Woche an 4 Mittagessen mit jeweils mehr als 5 Menschen, zwei geschäftlichen Meetings mit Kunden und drei Gesprächen mit mir unbekannten Menschen geführt. Auch als Small-Talk bekannt. Alle Menschen die ich dort getroffen habe, hatten nur die RTL-Show als Thema. Neu daran war, dass jeder gerne davon erzählt hat, es keinem peinlich war und irgendwie ein neues Selbstbewusstsein der Menschen in den Gesichter zu lesen war.

 

Kommen wir zurück zu den geistigen Vätern und ihren Parolen, die ich gerne ergänzen würde um folgendes:

 

„Die Elenden werden ihr Elend, das heißt die Ausbeutung von Menschen durch Menschen, beenden“. Karl Marx hat das gesagt und meint damit das der Ausgang des Menschen aus seinem selbstverschuldeten Unglück abzuleiten ist.

 

Ich nenne diese ganze Sache „Selbstentfremdung“. Marx meinte damit aber in Bezug auf die Dschungelshow (freilich unwissend), dass sich der Mensch bei dieser menschlichen Selbstentfremdung offensichtlich wohl fühlt. Und somit kommen wir auch gleich zur Parole des Tages: „Die vampiristische Ungeheuer ist zu vertreiben, die Götzen des Marktes sind zu stürzen“!

 

Aus Alan Lomax’s: Kommunist für ein Tag

 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts