Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Music from The Edge - John Corigliano

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 8. September 2012, 12:29pm

Kategorien: #Orchestrale Musik

The-Edge.png

Im Jahr 2010 erschien der Film 'Edge Of Darkness' unter der Regie von Martin Campbell mit Mel Gibson in der Hauptrolle in den Kinos. Der Film war angelehnt an die gleichnamige Fernsehserie von der BBC aus dem Jahr 1985. Mel Gibson spielt darin den Bostoner Polizisten Thomas Craven, der sich auf die Suche nach den Mördern seiner Tochter macht und einer politischen Verschwörung auf die Spur kommt.

Perseverance Records (http://www.perseverancerecords.com/) hat nun die abgelehnte Filmmusik des Komponisten John Corigliano auf CD veröffentlicht. Der fertige Film wurde schlussendlich mit der Musik von Howard Shore unterlegt.

Die Musik von Corigliano erscheint als Konzertsuite mit einer Länge von 38 min und ist ein Hochgenuß, auch ohne den Film zu kennen und abseits der Bilder. Der Grund ist die Komposition, die Orchestrierung und schlicht die Qualität der Musik. Wie bei dem Thema nicht anders zu erwarten, dominiert eine düstere, dunkle Stimmung mit ruhigen Passagen. Der Komponist schrieb ein bewegendes und zu Herzen gehendes Thema. Er bedient sich des grossen Orchesters und stellt die Streicher und Bläser in den Vordergrund seiner Komposition. Die Suite endet mit 'Reunification', einer berührenden Komposition für Orchester und Stimme. Der Effekt der (gesamten) Musik ist sehr beeindruckend und zeugt von dem Können des Musikers. Die Klangqualität ist hervorragend: Sehr transparent, dynamisch und raumfüllend. 

Wenn man die Musik hört, so gewinnt man den Eindruck, dass sie fast schon "zu gut" für einen Film ist. Zumindest fällt es schwer, sie sich in Einklang mit Bildern vorzustellen. Vielleicht ein Grund dafür, warum sie abgelehnt und durch die Musik von Shore ersetzt wurde?

John Corigliano wurde 1938 in New York geboren. Er entstammt einer Familie mit musikalischer Tradition, studierte an der Columbia University und Manhattan School Of Music und unterrichtet seit 1991 an der berühmten Juilliard School Of Music. Er schrieb neben Sinfonien auch weitere Filmmusiken, u.a. zu den Filmen 'Der Höllentrip' und 'Die rote Violine' und ist ein mehrfach ausgezeichneter Komponist (u.a. ein Academy Award und einen Pulitzer Preis).

http://www.johncorigliano.com/ (optisch und inhaltlich sehr schön gestaltete Homepage mit vielen Informationen und Videos).

Die abgelehnte Filmmusik zu dem Film 'The Edge Of Darkness' ist eine (film-)musikalische Perle. Musik, die durch eine bestechende Komposition zu überzeugen weiss und in der hier dargebotenen Form einer Konzertsuite ein wirklicher Genuss ist. Menschen, die sich für orchestrale Musik oder Filmmusik interessieren, ist sie uneingeschränkt zu empfehlen.

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts