Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Martin Tingvall komponierte die Filmmusik zu dem ARD Drama "Im Jahr des Drachen"

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 25. September 2012, 20:26pm

Kategorien: #Jazz

 

Tingvall-Kopie-1.jpg

Eine schöne und überraschende Nachricht!

Wer das zuletzt erschienene Solo-Album des Jazz Musikers (en ny dag) gehört hat wird verstehen, warum der Komponist auf diese Idee gekommen sein könnte. Eine schöne Nachricht auch deswegen, weil sich nicht viele Jazz Musiker in filmmusikalischen Gefilden verlieren. Neu ist das zwar nicht, aber auch nicht gerade die Regel. Darum ist die Freude umso größer.

Sowohl das Album 'Vägen' hat mir ausserordentlich gut gefallen, als auch 'en ny dag'. Das liegt an der Qualität der Kompositionen, als auch dem Melodiereichtum und den wunderbaren Stimmungen, die das Trio um Martin Tingvall, zu dem Omar Rodriguez Calvo und Jürgen Spiegel gehören, kreierte. Nun also die Vertonung von Bildern. Music for the Motion Picture. Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt!

Martin Tingvall:"Als ich den Film das erste Mal sah, haben mich die Bilder und die Geschichte tief berührt. Ich wusste sofort, dass ich die passende Musik dazu komponieren und mit dem Tingvall Trio würde einspielen wollen. Der Kompositionsprozess fiel mir dann tatsächlich auch sehr leicht und hat mir - v.a. durch die inspirierende Zusammenarbeit mit Torsten C. Fischer - enorm viel Spaß gemacht. Auch die Aufnahme war eine Traumsituation für mich: Ich saß am Flügel, vor mir der Laptop mit den Filmszenen und dann habe ich zusammen mit meinen beiden Kollegen Omar und Jürgen - alle gemeinsam in einem Raum - live zu den Filmszenen gespielt. Wir kamen uns vor wie Theatermusiker - grandios!"

Der Regisseur Torsten C. Fischer:"Es war eine ungemein bereichernde Erfahrung mit dem Tingvall Trio arbeiten zu können. Wir haben für diesen Film ganz bewusst nicht den klassischen Weg der Filmmusik gesucht, bei der jedes Bild und jeder Rhythmuswechsel des Films mit vertont wird. Alle Stücke wurden quasi live in einer gemeinsamen Aufnahme zu den Szenen eingespielt. Wir suchten nach einem organischen Klangkörper, der sich eigenständig zur Filmerzählung verhält; der das Bedürfnis nach Freiheit, nach der sich der Protagonist wachsend sehnt, in sich trägt und verkörpert, eine Musik, bei der man mitfühlen kann, wie sie sich frei entfaltet, sich sucht und zueinander findet. Die Kompositionen von Martin Tingvall lassen diese Freiheit trotz ihrer musikalischen Eigenständigkeit zu und mit dem Tingvall Trio ist die Umsetzung zur Filmerzählung wundervoll gelungen."

Man wäre bei diesem Entstehungsprozess gerne live dabei gewesen! Ich empfinde das Schreiben von Musik für einen Film nach wie vor als grosse Kunst, da der Komponist Stimmungen, Atmosphäre, den Kern der Handlung und auch Gedanken der handelnden Personen im Musik "übersetzen" muss. Doch nicht nur das, er beeinflusst mit seiner Musik die Bilder, verstärkt Szenen im Ausdruck und in den Emotionen und abstrahiert musikalisch das, was nicht gesagt oder gezeigt werden kann. Ich bin begierig zu wissen, wie das dem Trio gelungen ist.

Auch abseits des Jazz ist Tingvall sehr umtriebig. Für Udo Lindenberg und sein Album "MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic" schrieb er den Song "Das Leben", der gleichzeitig der Titelsong zu Lindenbergs Tour-Roadmovie "Deutschland im März 2012" ist und am 19. September als Single erschien.

Tingvall Trio-Daten in Deutschland:


18.10. Tübingen/Jazz- und Klassiktage
26.10. Lich/Traumstern
27.10. Bad Wörishofen/Jazz goes to Kur
31.10. Kiel/Kulturforum
1.11. Heide/Museum
3.11. Meißen/Jazztage Dresden
4.11. Köln/Altes Pfandhaus
5.11. Illingen/Illipse
9.11. Göttingen/Jazzfestival
29.11. Hamburg/Fabrik

(o-tone booking)

Martin Tingvall Solo:


17.10. Hamburg/Kl. Laeiszhalle
9.12. Berlin/Roter Salon
10.12. Frankfurt/Brotfabrik
11.12. Düsseldorf/Savoy
12.12. Saarbrücken/SR Sendesaal
22.01.2013 München/Black Box

(Neuland Concerts)

Die ARD zeigt das Drama "Im Jahr des Drachen" am 10.10.2012 um 20:15 mit Klaus J. Behrendt in der Hauptrolle.

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts