Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Kenny Wheeler Big Band - The Long Waiting

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 11. Juli 2012, 15:02pm

Kategorien: #Jazz

Kenny-Kopie-1.jpg

Big Bands waren und sind nach wie vor sehr populär im Jazz, wie diese neueste Veröffentlichung mal wieder beweist. Zwar sind die grossen Bandkonstellationen im Vergleich zu den kleineren Formaten etwas zurück getreten im Verlauf der Jazzhistorie, jedoch nicht minder attraktiv. Der Vorteil oder anders die Freude Musik in einer solchen Konstellation zu machen liegt darin, dass im Verbund gespielt werden kann, was eine starke Dynamik bewirkt, Solisten aber zeitgleich auch die Möglichkeit gibt, getragen durch eine solche Gruppe Höhenflüge anzutreten.

Wer auf Big Band Jazz lange gewartet hat, der sollte sich diese Kenny Wheeler Scheibe anhören. Der gebürtige Kanadier hat eine Reihe grossartiger Alben in seiner Vita vorzuweisen. Mal unabhängig vom Big Band Sound sei da z.B. das Album Angel Song sehr zu empfehlen. Dort spielt Wheeler zusammen mit Lee Konitz, Dave Holland und Bill Frisell. 1990 brachte er eine Doppel CD heraus mit dem Titel Music for Large And Small Ensembles. 19 Bandmitglieder spielten seiner Zeit zusammen u.a. auch mit der Sängerin Norma Winstone.

Bereits in seinen 20'er Jahren spielte Kenny Wheeler in Big Bands, z.B in der von Vic Lewis. Das Metier ist ihm also bestens vertraut. Interessanterweise studierte Wheeler Komposition bei Richard Rodney Bennett. Letzterer schrieb u.a. die Filmmusik zu dem Stanley Donen Film 'Indiskret', sehr populär auch sein Thema zu der Agatha Christie Verfilmung 'Mord im Orient Express'. In seiner weiteren Laufbahn spielte Kenny Wheeler u.a. zusammen mit Ronnie Scott und Friedrich Gulda, später auch in der berühmten Formation von Clarke und Boland (über die auf diesem Blog ja bereits einige Male geschrieben wurde). Neben seiner Tätigkeit in Bands wie dem United Jazz And Rock Ensemble spielte Wheeler vermehrt in eigenen Gruppen. Durch seine Reisetätigkeit und seine Auftritte in diversen Formationen konnte er sich mit seinem grossen Talent auf diese Weise eine immense Erfahrung anreichern.

Das italienische Label CamJazz wird am 13.07.2012 das Album The Long Waiting veröffentlichen. Auf 8 Titel und über 60 Minuten ist feinster Big Band Jazz zu hören. Wheeler selbst spielt das Flügelhorn, ein Instrument, das zur Trompetenfamilie gehört und einen weichen und warmen Klang besitzt. Durch diese Klangfarbe wurde es immer wieder benutzt um Balladen zu spielen (wer sich für dieses Instrument interessiert, sollte sich v.a. einige Alben von Art Farmer, Freddie Hubbard und auch Clark Terry anhören). Auch der, dem der Jazz fremd ist sollte sich nicht scheuen The Long Waiting zu hören, selbst bei den Improvisationen gilt es nicht zu scheuen, da auch hier die Musik eines Kenny Wheeler sehr melodisch klingt. Neben vielen Musikern, die bereits in der Vergangenheit mit Wheeler zusammen arbeiteten, ist auf diesem Album auch die (wortlose) Stimme der italienischen Sängerin Diana Torto zu hören auf dem Titel gebenden Track Nr. 3 'The Long Waiting'. Auf dem Stück Nr. 5, 'Enowena', brilliert sie mit Scat Gesang.

Big Band heisst auch Komposition und Arrangements. Dass Wheeler ein Meister dieser Elemente ist, beweist die Platte.  Die Kompositionen sind z.T. hoch komplex, die Arrangements funkeln und sprühen. Sein Spiel auf dem Flügelhorn ist beeindruckend, man höre sich so z.B. einmal die Balladen 'Comba N.3' und 'Canter N.1' an!

Die CD ist klangtechnisch hervorragend, das Cover grossartig, die Ausstattung sehr hochwertig und sie bietet die Möglichkeit exzellenten Big Band Sound zu hören.

Also zugreifen und zwar Avanti!

Rick Deckard

http://www.camjazz.com/8052405140555-the-long-waiting-cd.html

http://www.camjazz.com/

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts