Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Keep it simple, stupid

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 31. August 2012, 09:20am

Kategorien: #Kommunikation

KISS.jpg

 

Menschen die sich mit dem Thema Marketing beschäftigen, werden längst erkannt haben, dass es sich in diesem Artikel um eine der wichtigsten Regeln handelt, wenn das Thema "komplexe Planungsaufgaben" ansteht. Die Informatik und das später das Marketing, hält sich für diesen Komplex gerne das sog. KISS-Prinzip für Augen.

 

In einer immer komplexer werdenden Welt, die sich nur noch aus Zusammenhängen und schweren Querverbindungen in den unterschiedlichen Systemen erklären lässt, macht es Sinn, diese Formel auch im privaten Bereich zu nutzen.

 

Wir kleinen Blogschreiber "leiden" auch unter der Problematik des Komplizierten. Im Prinzip muss man jeden Film, jede Musik, jeden Interpreten, jedes kulturelles Ereignis erklären, bevor man es aus seiner persönlichen Sicht beschreiben kann. Alles hängt irgendwie zusammen und manchmal macht erst der Querverweis zum Kontext einen Sinn in der Schilderung. Mit fällt dies immer besonders schwer in Kurzbeschreibungen für amerikanische Fernsehserien, die in ihren inhaltlichen, mehrdeutigen Erzählweisen und Methaphern oftmals nur Sinn machen, wenn man ein gewisses Vorwissen hat.

 

Das System in dem wir leben, überfordert und führt letztendlich dazu, dass die Menschen keine Lust mehr haben nachzudenken, weil es zu viel wird. Ein Overload findet statt, letztendlich wird daraus ein Trend zum Einfachen entstehen. Ein Wunsch, Abstand zu nehmen, von all' den komplizierten technologischen, politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Themen wird in der Bevölkerung bereits schon jetzt gelebt. Der Trend im Freizeitsektor geht zum Garten, zum Sport, zur Erholung, zum Loslassen, zum Entspannen.

 

Wie immer ist sich jeder seines eigen Glückes Schmid und muss für sich selbst entscheiden, welches Extrem, welche Mitte er annimmt.

 

Da ich mich tagtäglich und aufgrund meiner Arbeit  im Marketing mit nichts anderen beschäftige als mit "komplexen Planungsaufgaben" möchte ich Ihnen heute gerne die Luxuslimusine der vereinfachten und excellenten Darstellung eines extrem schwierigen, aber innovativen Marketingkonzeptes vorstellen.

 

Die Firma Coca Cola stellt in den folgenden 2 Filmen die eigene Marketing-Zukunfts-Strategie vor. Normaler Weise habe ich es bisher vermieden, berufliche und private Interessen in diesm blog zu vermischen, da ich der Meinung bin, dass die Interessenslage getrennt vorgetragen werden muss. 

 

 

 

Scheinbar geht es auch hier erstmal nur das "Wechselspiel der Marke" zwischen Konsumenten und Coca Cola, später um klassische Marketingthemen, wie Content und Kundenbindung. 

 

Aber in Wirklichkeit sehen wir hier drei Dinge, die ich recht bedeutend finde: 

 

1.)   Die übernomme Verantwortung des Weltkonzerns Coca Cola für ein wegweisendes Marketingkonzept

2.)   Die furiose virtuelle Darstellung und kommunikativ genial gelöste Präsentation eines extrem komplexen Sachverhaltens 

3.)   Den Wunsch "Clarity in our Thinking" tatsächlich innovativ umgesetzt zu haben und auch Menschen aus dem "normalen" Leben, einen Tipp für Darstellungen gegeben zu haben.

 

Wahrscheinlich bleiben nun bei Ihnen, lieber Leser, trotzdem viele Fragezeichen! Aber es ist einfacher als es scheint, wenn man sich die 10 Minuten Zeit für die Filme nimmt, plus den 20 Minuten um das ganze für sich selbst zu rezipieren.  

 

Cola spricht hier zusammengefasst vom Weg der Werbevorgabe eines Konzern zum Konsumenten hin zum Weg der dialogischen Werbeentwicklung aller Marktteilnehmer, also auch dem was der Konsument vorgibt.

 

Paranoiden Menschen werden nun einen Schweißausbruch bekommen. Marketer eine Gänsehaut, weil hier das umgesetzt wird, wovon eine gesamte weltweite Branche von Kreativen seit über einem Jahrzehnt spricht und es nicht geschafft hat es umzusetzen und Menschen sollten mal überlegen warum sie eigentlich Dinge tun, die sie tun und welches Ziel sie damit verfolgen.

 

Aus Atlanta

Alan Lomax

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts