Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Jahresrückblick 2012 (09.12.2011 – 04.12.2012) von Alan Lomax

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 4. Dezember 2012, 15:34pm

Kategorien: #Kommunikation

2-h-343_bild.jpg

Das kann nur im Sport passieren! Ein totaler Konsens! Egal, aus welchem Land man stammt, egal für welchen Verein man ist, egal ob man den Spieler Z.Ibrahimovic mag oder nicht, vielleicht sogar egal ob man sich für Fussball interessiert oder nicht, dieses Tor, dieser Moment und die sportliche Ausnahmeleistung. Nicht nur sein viertes Tor in einem Spiel gegen England, sondern das wohl Schönste der Fussballgeschichte!

Egal, ob Olympiade oder Europameisterschaft. Sportlich wird dieser Moment, der subjektive Sportmoment des Jahres 2012 sein. Da können die Ereignisse noch so dick auftragen.

In der Kunst, bei der Musik, beim Film und im persönlichen Kulturbereich mag das alles viel schwieriger sein. Und jedes Jahr wieder quält uns die Frage, ob man eine Zusammenfassung, ein Best-Of..., erstellen muss.

Kann man kulturelle Ereignisse, Plattenveröffentlichungen...überhaupt clustern und chronologisch, subektiv bestimmen?

Ja, man kann! Und man muss! Denn Leute die sagen, dass dies nicht möglich ist, haben Angst davor sich festzulegen und Angst vor einer eigenen Meinung.

Ich werde heute an diesem Tag, diese elendige Diskussion ein für alle mal beenden (für mich) und weiterhin Listen erstellen, wie ich lustig bin. Denn Listen provozieren, regen zum Diskutieren an, lassen sich hervorragend archivieren und später wieder verschieben und umnummerieren.

Irgenwann, später mal, wenn man Alt und Grau ist, auf sein Leben zurückblickt, bleiben vielleicht nur noch diese Liste und Erinnerungen. Und dafür mache ich das hier gerne!

Ich jage das ganze Jahr der Kultur hinterher! Immer auf der Suche! Gerne, übrigens! Es ist mein Hobby, meine Freizeit, meine Leidenschaft! Und somit habe ich das auch das Recht, für mich persönlich einen subjektiven Konsens zu schaffen!

Beachten Sie bitte, dass mein letzter Jahresrückblick vom 09.12.2011 stammt. Somit können sich durchaus Dinge aus dem Jahr 2011 eingeschlichen haben. Ebenso ist es mit Filmen und Serien. Nicht das Produktionsjahr ist entscheidend, sondern der Verwendungszeitraum.

Außerdem habe ich mich entschieden, tatsächlich eine Nummerierung vorzunehmen! Die Zusammenstellung hat gezeigt, dass das eine durchaus lösbare Aufgabe ist! Somit gibt es auch endlich wieder den, die und das Beste des Jahres:

Film tree-of-life-film1.jpg

1.     The Tree Of Life – Terence Malick

2.     Moonrise Kingdom – Wes Anderson

3.     Beginners – Mike Mills

4.     The Descendants – Alexander Payne

5.     The Rise of Planet Of The Apes – Rupert Wyatt

 

 

 

Dokumentar- und Musikfilm site_KOL_TS_landscape-Kopie-1.jpg

1.     Talihina Sky - The Story Of Kings Of Leon - Stephen C. Mitchell

2.     I’m Still Here – Casey Affleck

3.     Cheyenne – Paolo Sorrentino

4.     Die Sterne – Frank Wierke

5.     Last Days Here – Don Argott und Demian Fenton

 

 

Musik

Erste Wahl MI0003455402-Kopie-1.jpg

1.     Neil Young & The Crazy Horse - Psychedelic Pill

2.     Dinosaur Jr.  – I Bet On Sky

3.     Stabile Elite – Douze Pouze

4.     Bill Fay – Life Is People

5.     Einar Stray – Chiaroscuro

 

 

Zweite Wahl motorpsycho_roadwork_vol4_intrepid_skronk.jpg 

1.     Motorpsycho – Toadwork Vol. 4 – Intrepid Skronk

2.     Darondo – Ley My People Go

3.     Motorpsycho – The Death Defying Unicorn

4.     Tom Liwa – Goldrausch

5.     Donald Fagen – Sunken Condos

 

 

 

 

Wiederentdeckte Platte des Jahres cluster.jpg

Cluster - Zuckerzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Serie kaempfen-the-walking-dead-videogame-atlanta-bild-amc-15244.jpg

1.     The Walking Dead Staffel 1 – 3

2.     Mad Men Staffel 3 – 5

3.     Breaking Bad 4 - 5/1

4.     Shameless Staffel 1- 3

5.     Boardwalk Empire Staffel 2

 

 

 

 

Nekrolog 2012

Jimmy Castor, Jean Giraud, Ralph Mc Quarrie, Adam Yauch, Donna Summer, Ernest Borgnine, Tony Scott, Lucius B. Reichling, Hal David, Wolfgang Menge, Terry Callier, Konrad Halver

 

Konzerte Wilco1.jpg

Wilco – Haldern Pop

Ben Howard – Haldern Pop

A Place To Bury Strangers – Gebäude 9 – Köln

Kevin Devine – Tsunami Club – Köln

Mouse On Mars – Kleines E-Werk – Köln

 

 

 

 

Persönlicher Held des Jahres publizist-henryk-m-broder.jpg

Henryk M. Broder

  

  

  

  

  

  

  

Comeback des Jahres TheMuppets-Behind-The-Scenes-Interviews-Walter-Kopie-1.jpg

Alan Lomax bei www.lomax-deckard.de

Kommentiere diesen Post

business web devs 09/04/2014 14:18

This is was truly a dream goal by zlatan. I have no Idea how he managed to find the target from that range but facing his own goal post. It was truly a memorable goal to his name. I have not seen a better one in my life ever.

Marita B. 12/05/2012 16:38


Whitney Houston, Robin Gibb und Dirk Bach! Prominete Künstler die vielen etwas bedeutet haben. Ziemlich elitärer Unfug, hier, nur Prominete aus der C. und D. Klasse aufzuzählen. Marita P.,
Bonn

Alan Lomax 12/05/2012 15:41


Objektivität ist die Kunst geheimzuhalten, zu wem man hält.

peter m. 12/05/2012 15:35


Hier wird wohl versucht den Brigitte-Shitstorm nach zubauen. Auch da haben Praktikanten mit Aliasnamen die wildesten Statements
gepostet. So schlimm, dass man es kaum glauben mag. Ich persönlich verstehe immer nach dem zweiten Eintrag schon nicht mehr worum es geht. Aber hier scheint es ja noch interessant zu werden.
Daher stelle ich mich auf die Seite die nicht für Bruno Mars & Co ist! Einfach so…

Z. W. Eifel 12/05/2012 14:51


Was soll die ganze Diskussion? Jeder hört, isst, trinkt was er mag. So ist es auch mit Listen. Siehe auch die ganzen Leserbriefe dazu bei den Print Medien (Rolling Stone etc.) und auf den
entsprechenden Internet Seiten. Ich lese diesen Blog hier auch sehr lange und komme gut klar, wenn auch die beiden Herren hier häufig zu verkrampft sind. Leute: Entspannt Euch! Seht es doch mal
lockerer. Es gibt neben Euren Favoriten auch Bands und Musiker, die anderen Menschen gefallen und hier nie besprochen werden: Katy Perry, Lady Gaga, Ne-Yo, Bruno Mars, Taio Cruz, Cascada, Jason
Derulo, Flo Rida, Ke$ha usw. Die Liste ist lang. Das ist Musik die ich höre und die meine Alben des Jahres wären. Nehmt mal den Stock aus dem A... .

Unicorn68 12/05/2012 14:25


Ich lese diesen blog ja schon sehr lange. Immer ist alles so persönlich. Und ich habe nun auch den Eindruck, dass die Herren "Autoren" auch immer alles soooo persönlich nehmen. Nicht falsch
verstehen, ich bewundere ja das Durchhaltevermögen und den guten Geschmack, aber warum immer so viele Fragen und Zweifel. Habt Ihr überhaup Freude an der Musik, am Film? Meine Platte des Jahres
und Konzert des Jahres ist übrigens The XX! Da ist immer alles so schön aufgeräumt, minimalistisch und unanstrengend...

Rick Deckard 12/05/2012 12:30


Sehr geehrter Herr Prof. Shit-Storm,


Sie machen Ihrem Nachnamen alle Ehre: Ein typischer, undifferenzierter, haltloser Kommentar des Internet-Zeitalters. Das ist , was Lomax und ich stets bemängeln: Wir haben keine Probleme mit
Kritik, aber begründet muss sie sein. Ihre Formulierungen sind ohne jedwede Substanz. Haben Sie die Platten eigentlich auch gehört über die hier gesprochen wird? Wenn Sie mit Pro & Contra
argumentieren könnten, wäre das eher hilfreich Sie zu verstehen. Künstler sind im übrigen immer ihrem eigenen Stil verhaftet oder haben Sie es erlebt, dass ein Impressionist plötzlich
Expressionist wurde oder ein Heavy Metal Musiker plötzlich Opernarien singt? Das ist kein Argument! Wenn einem etwas nicht gefällt ist das vorerst verständlich, aber Sie müssen als Akademiker
doch in der Lage sein Kausalitäten zu entwerfen und mit  Argumenten kritisieren können.


Zusammenfassend: Peinlicher Kommentar.


Gruss


Rick Deckard

Alan Lomax 12/05/2012 11:56


Verehrter Herr Professor!


Im nächsten Jahr werde ich noch eine Liste hinzufügen: Die Liste der besten Namen von Menschen die unsere Artikel kommentieren!
Man könnte ja fast zu der Meinung kommen, dass so was ausgedacht ist.


Wenn Sie natürlich tatsächlich Shit-Storm heißen, wollte ich Ihnen nicht zu nahe treten.


Vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Beurteilungen. Ich finde das sehr interessant, wenn gleich es mir auch egal ist, da es
sich ja um eine persönliche Auflistung handelt.


Daher auch gleichsam meine Empfehlung an Sie: Erstellen Sie einfach Ihren eigenen blog, dann können auch Sie im nächsten Jahr so
eine Liste zusammenstellen und werden kaum etwas vergessen.


Somit ist auch gleich die Bezeichnung Nekrolog zu rechtfertigen. Die direkte Übersetzung bedeutet Totenliste! Nichts anderes ist
diese Aufstellung. Die zum Teil ausführlichen, immer begründeten und sehr leidenschaftlichen Nachrufe dazu finden Sie hier auf diesem blog. Der Respekt wurde unseren Helden somit IMMER
ausführlich gezollt.


Noch ein Wort zum verrückten Pferd und Herrn Young: Mich würde sehr interessieren, welches die besseren Zeiten aus Ihrer Sicht
waren. Ein Zeitraum oder ein Album zur Nennung, würde hier ausreichen. Wenn Sie ausufern möchten gerne!


Das gilt übrigens für alle Leser dieses blogs!


Alan Lomax

Prof. Dr. Walter J. Shit-Storm 12/05/2012 11:13


Aah. Listen! Rückblick! Eignet sich hervorragend für einen polemischen, provokativen, kritischen, polarisierenden, bestätigenden, lobenden, widersprüchlichen Kommentar. Sie haben die
Voraussetzungen für die Erstellung Eingangs in Ihrem Text erwähnt, daher dazu keine Stellungnahme.


Dadurch, dass Sie Ihren Schwerpukt von der grossen zur kleinen Leinwand verlegt haben, ist die Liste der "besten" Filme umso interessanter. Ich hätte mit vielem gerechnet, nicht aber mit 'The
Tree Of Life'. Ihre Auswahl ist erstaunlich. Ich weiss, dass Sie wie ich Malick lieben, dass aber dieser Film es Ihnen so angetan hat, davon bin ich doch (positiv) überrascht und auch sehr
zufrieden. Filme von Wes Anderson waren einmal ein Ereignis, aber wenn man genau hinsieht, dreht er seit geraumer Zeit die immer gleichen Filme. Das ist nicht auf die Handlung bezogen, sondern
auf seinen Stil. Immer dieses verschroben-linkisch-independent-humorvolle. Das ist auf Dauer langweilig. Daher wird der Streifen bei mir nicht auftauchen, Ihr Bekenntnis zum Regisseur kann ich
aber nachvollziehen. Mit den Affen gehe ich vollkommen konform mit Ihnen und hoffe und erwarte, dass eine ebenso erstklassige Fortsetzung erfolgt. Wirklich einer der besten Filme des letzten
Jahres, Science und Fiction in Reinkultur und Hommage an die 60er, 70er Jahre. Sehr gute Wahl Mr. Lomax, sehr gut!


Bei den Dokumentar- und Musikfilmen wird es ganz schwer für mich. Keine Frage zum Sorrentino Film. Ich denke da besteht grosser Konsens (!) zwischen uns beiden. Die anderen Filme kenne ich nicht
und ich werde sie mir auch nicht ansehen, da sie wahrscheinlich schlecht gemacht und dazu vollkommen langweilig sein werden. Musikfilme sind ganz klar out. Trotzdem eine gute Idee von Ihnen diese
aufzulisten.


Von Popmusik verstehe ich nichts. Oder nein, anders: Ich höre sie immer weniger, daher sehe ich diese Liste eher leidenschaftslos. Neil Youngs beste Zeiten sind vorbei, die Lobhudeleien kann man
sich schenken. Die anderen Scheiben kenne ich nicht, bis auf Bill Fay. Danke für diesen Hinweis, ich finde die Scheibe auch hervorragend und aus dem Einheitsbrei deutlich hervorragend, wenn mir
auch die vielen religiösen Bezüge in den Texten gehörig auf die Nerven gingen, daher auch keine Platte des Jahres für mich, aber musikalisch wirklich beeindruckend schön. Kann ich nachvollziehen,
gerade, wenn man Ihren Musikgeschmack kennt. Die zweite Wahl sagt mir überhaupt nichts, daher sage ich auch nichts dazu. Die Donald Fagen Euphorie hat sich gelegt, bei allen, weil man erkannt
hat, dass der im Grunde auch immer nur das Gleiche macht. Keine Innovation, keine Neuerung. Da spielt der Klassiker-Bonus sowohl bei Ihnen als auch den Gazetten eine grosse Rolle. Daher haben Sie
ihn auch als letzten der zweiten Wahl aufgeführt. Grosses Lob Alan Lomax für diesen Mut und Bekenntnis zur Wahrheit.


Tja, die lieben Serien, die seit Jahren einen Hype erleben, obwohl es diese Serien seit Fernsehgedenken gibt. Breaking Bad ist absolut indiskutabel und definitiv eine der besten Serien (bisher),
bzgl. Walking Dead haben Sie mich motiviert. Ich hoffe Sie enttäuschen mich nicht Mr. Lomax. Boardwalk Empire kann nur besser werden, bezeichnend, dass Sie die Staffel als letzte aufführen.


Angewidert war ich, ganz ehrlich, durch die Verwendung des Begriffes 'Nekrolog'. Da zeigt sich, dass Sie im Grunde keinen wirklichen Respekt vor denen haben, die von uns gegangen sind. Eine
Enttäuschung Mr. Lomax. Da hätte ich im Rahmen eines Rückblickes mehr von Ihnen erwartet.


Konzerte kann ich gar nichts zu sagen, weil ich eines in 10 Jahren besuche. Perönliche Helden habe ich auch keine, kann aber Ihre Wahl vollständig verstehen und bewundere Ihren Mut in dieser
Hinsicht. Respekt Mr. Lomax!


Comeback des Jahres: Ich habe mich SEHR über dieses gefreut.


Zusammenfassend: Eine wenig überraschende und schnell zusammengestellte Liste. Wenig überraschend, weil Tendenzen abseits des Blogs durch die anderweitige Kommunikation über das Jahr erkennbar
waren. Schnell zusammengestellt, weil etliches gutes fehlt ... .

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts