Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Holland - Ein einziges großes Missverständnis

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 7. April 2012, 11:34am

Kategorien: #Kommunikation

niederlande14.jpg

Um das mitzuteilen, was ich mitteilen will, muss ich mich an Klischees bedienen. Denn aus Sicht eines Deutschen gibt es in Bezug auf ein Land und deren Menschen, kaum so viele Missverständnisse und Fehleinschätzung wie über unsere Nachbarn im Westen. 

Im Prinzip fängt es ja bereits mit der Verwendung Holland an. Holland beschreibt nur einen Teil der Niederlande. Ähnlich wäre es also, wenn der Schweizer zu Deutschland, Niedersachsen sagen würde. Die generelle kulturelle Wahrnehmung unserer Nachbarn ist dann auch sehr beschränkt! Ist der deutsche Durchschnittsreisende doch ehr mit den Stränden und Ferienorten vertraut, als mit der Geschichte einer faszinierenden Nation. 

Auch Kultur und derzeitiges gesellschaftliches Leben und Politik sind dem Deutschen gänzlich unbekannt. Obwohl es wohl kaum zwei Länder gibt, die gegenseitig so stark besucht werden, habe ich doch das Gefühl, dass kaum ein kultureller Austausch zwischen Menschenstattfindet. Das schlimmste daran, ist der Eindruck, dass beide Seiten damit zufrieden sind.

Kürzlich habe ich gelesen, dass 80 % der niederländischen Jugendlichen unter 20 Jahren noch nie in Deutschland waren und auch kein Interesse daran haben. Deutsche Jugendliche nehmen die Niederlande hingegen ehr als weiteres Bundesland wahr. Sprechen ohne zu fragen deutsch mit den Niederländern und benehmen sich wie Eroberer eines Landes das sie nie verstehen werden, weil sie es nicht wollen und zudem nicht als Ausland wahrnehmen.

Ein merkwürdiger Zustand! Ich habe mein gefühltes halbes Leben in den Niederlanden verbracht. In den siebziger und achtziger Jahren habe ich mindestens 4 Wochen Urlaub an der Nordsee gemacht und bei schlechtem Wetter, jedes erdenkliche Ziel im Umkreis von 150 km von Noordwijk aan Zee besucht. Zwischenzeitliche Besuche meiner ewigen Lieblingsstadt Amsterdam und weiteren Zielen haben mich aber ehrlich auch nicht schlauer gemacht. 

Seit ein paar Monaten schwirrt mir der Gedanke im Kopf rum, ein Altersdomizil in den Niederlanden zu kaufen um dort mein Lebensabend zu verbringen. Eine fixe Idee! Vielleicht, aber genau um diesen Gedanken auszuräumen, versuche ich ja zu verstehen, was mich so vollendet entspannt, wenn ich an diese kleine Land denke.

Nachgewiesen ist zumindest, dass meine Vorfahren selbst aus Friesland stammen. Ich habe niederländische Verwandtschaft und meine tiefe Liebe und Verbundenheit zur Nordsee ist manifestiert. Die Annahme, dass der "Holländer" an sich ziemlich entspannt und weltoffen ist, trotzdem einen Hang zum Kleinbürgerlichen hat, spricht des weiteren meinen persönlichen Habitus an! Eine ehr politisch, rechte Haltung wiederum schreckt mich ehr ab. Die gibt es aber in allen europäischen Ländern und damit ist überall zu leben. Die Frage bleibt, wie man selbst in- oder aktiv damit umgeht.

Die Vorstellung in Amsterdam zu leben, am besten natürlich an einer Gracht, im Sommer die Touristenschwärme zu beobachten, den langen Winter mit den geistigen Unternehmungen zu verbringen und eine historisch und irgendwie immer Rock'n'Rollmässige, weil hedonistische Stadt zu entdecken fasziniert mich!

Daher werde ich mich vorerst nicht abschrecken lassen von mannigfaltigen Vetos und Wahrheiten die man so hört, wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat.

Vorerst werde ich mich nun mit der Geschichte des Landes auseinandersetzten und einer neuen interessanten Leidenschaften für das "de Gouden Eeuw" der großen kulturellen Blütezeit des 17. Jahrhunderts, in dem so viele Meisterwerke der Malerei entstanden sind, widmen. 

Ich vermute das ich über diesen Weg herausbekommen kann, wie es einem so kleinen Land, ohne natürliche Reichtümer, gelingen konnte zu einer solchen Wirtschaftsmacht aufzusteigen, interessante Konzepte zu politischen Systemen und Urbanisierung entwickelte, bereits sehr früh religiöse Toleranz demonstrierte und immer das eine schaffte, politisch Unabhängig zu bleiben, ohne aktiv Kriege zu führen.

Historiker werden mich wahrscheinlich steinigen, aber meines derzeitigen Wissens nach kann man dem Niederländer eine gewisse große Bereitschaft zum Frieden nachsagen. Eine angenehme Idee, die ich bei jedem Besuch in diesem Land wahrnehme. 

Der Junge ohne Perlenohrring

Alan Lomax


 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts