Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Fury In The Slaughterhouse - Expo Plaza, Hannover, 08.06.2013. Präsentiert von Radio ffn

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 9. Juni 2013, 10:51am

Kategorien: #Konzerte

Fury

Nach der "Pflicht" nun die Kür.

Das Clubkonzert in Oldenburg vor einer Woche bezeichnete die Band selbst als Generalprobe, gestern folgte das "Main Event" unter dem Motto "Eine Stadt, eine Band, ein Konzert". Oder anders: Klassentreffen 2013.

Die Stimmung hätte besser nicht sein können: Über 20 Grad, Sonnenschein, blauer Himmel. Entspannt strömten die Menschen auf die Expo Plaza in Hannover, begleitet von kaltem norddeutschen Bier. Auf dem Platz selber herrschte eine ausgelassene Kirmesstimmung. Rings um die Plaza verteilt Bierbuden und alles weitere, was das Herz an einem solchen Tag begehrte.

Der Innenraum war bereits frühzeitig voll, so blieb ein Platz am Rand, trotzdem mit gutem Blick auf die Bühne.

Als Freude der Band traten Revolverheld und eine Frau / Band namens Käthe (?) auf, habe das nicht ganz mitbekommen können.

Die Stimmung stieg und die Spannung mit ihr.

Um 20:45 Uhr war es dann endlich soweit. Heimspiel für die Band aus Hannover! Die Freude wieder vor einem so grossen Publikum spielen zu können und alle Freunde und Fans wiederzusehen, war der Band sichtlich anzusehen und anzumerken. Jetzt vor einer solchen Kulisse zeigte sich auch die Qualität der mitreissenden Musik: Man fühlte sich sofort heimisch, fühlte sich wohl. Das Thema "Klassentreffen" wurde nicht umsonst gewählt.

"Wo wart Ihr Nasen in den letzten 5 Jahren?" fragte ein sichtlich bewegter Kay Wingenfelder. "Schön zu sehen, dass nicht nur wir älter geworden sind"!

Von "alt sein" keine Spur. Mit Druck und Power wurden die Songs dargeboten und auch von Routine weit und breit nichts zu spüren in dem Sinne, als das das nur ein Programm wäre. Die Band spulte ihr Programm keineswegs herunter, sondern war jede Minute mit grosser Leidenschaft dabei. Die Setlist wurde unterbrochen von Anekdoten, die die ohnehin schon sympathsiche Band noch sympathischer machten.

Bei einer Nummer gingen sie mitten hinein ins Publikum und badeten in der Menge mit einem Song, der die Hoffnung schürt, dass "Fury" vielleicht doch nicht aufhören und vielleicht doch noch ein Album auf den Weg bringen, eine 'unplugged' Scheibe vielleicht? In dieser Richtung waren durchaus Tendenzen zu hören an diesem Abend.

Das schöne an solchen Konzerten ist Massen zu sehen, die einem Ritual folgend, die Arme von rechts nach links bewegen und der Band "Luft zufächern" wie Wingenfelder es nannte und etwas, worauf er sich die ganze Zeit gefreut hatte. Er wurde nicht enttäuscht. Es war ein schöner Moment!

Die Band spielte alle Hits und das Publikum nahm das wohlwollend auf, wie auch sonst.

Als ob Fury In The Slaughterhouse es geahnt hätten beim schreiben eines ihrer bekanntesten Lieder. Dieser Abend in Hannover auf der Expo Plaza bei bestem Sommerwetter machte einem Slogan der Band alle Ehre:

"Won't forget these days!"

So klang der Abend aus mit Nostalgie, ein klein wenig Wehmut aber auch sehr viel Freude eine der hannoveraner Bands live nochmals gesehen zu haben.

Danke, Fury In The Slaughterhouse für diese schönen Abend!

Rick Deckard

Bildquelle: www.fury.de

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts