Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Eine Verneigung vor Göttern - Strokes "Life Is Simple In the Moonlight

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 18. März 2011, 17:52pm

Kategorien: #Jazz

SD2011Head35-353x.jpg

 

Vor einigen Jahren (!) hatten wir hier mal die Kategorie Steely Dan. In anfänglicher Euphorie hatte ich mir vorgenommen jeden einzelnen Song meiner Lieblingsband zu hören und zu beschreiben was ich empfinde. Viele andere Themen sind dazwischen gekommen, Zeit fehlte, der Druck auch! Nun scheint ausgerechnet das Jahr 2011 wieder ein Steely Dan zu werden und ich warte täglich auf das neue Album "The Jazz-Rock Ambassadors to the Galaxy". Ein gleichzeitig lustiger und zeitgleich nachvollziehbarer überdrehter Titel der alten Botschafter! Außerdem warte ich natürlich auf Tourankündigungen für das gute alte Europa.

Beim wöchentlichen Überfliegen meiner liebsten amerikanischen Tageszeitungen ist mir folgender Artikel aufgefallen: http://latimesblogs.latimes.com/music_blog/2011/03/sxsw-2011-the-strokes-austra-le-butcherette.html

Kurz; ...die L.A. Times berichtet über das neue Strokes Album. Etwas umständlich beschreibt wird dort der Song "Life Is Simple In The Moonlight" als kurioser Mix aus verschiedenen Stilen, dessen handwerkliche Gitarrenarbeit ehr an Steely Dan erinnert, als an Rock'n'Roll beschrieben. Da werde ich natürlich aufmerksam.

Nun ist es so, dass ich die Strokes schon immer für eine besondere Band gehalten habe. Allerdings ein wenig das Interesse an ihrer Musik verloren habe. Nun ist es wieder anders geworden. Beim hören von "Life Is Simple In The Moonlight" wurde ich angestiftet das komplette bemerkenswerte und gute Album zu hören. Bleiben wir aber bei der Verneigung vor Donald Fagan und Walter Becker. Ich finde das schön und es freut mich zu hören, wie dort in einem Gitarrensolo versucht wird, sich tatsächlich an den Jazz-Rock-Ambassadors zu bedienen. Die Songstruktur und Idee bleibt natürlich in dem unvergleichlich naiven Spiel der Strokes, aber der Gitarrenteil ist so famos, dass er im Einzelnen gewürdigt werden muss, weil es auch zeitgleich eine weitere mir sehr wichtige Fusionierung darstellt. Die Verschmelzung von der Idee des Punkrocks mit dem Gedanken an die Helden der perfekten Musik und der vielleicht definitivsten Art Unterhaltungsmusik zu komponieren. Hier treffen zwei unterschiedliche Welten aufeinander, die ich zeitgleich Liebe und Zeit meines Musikhörlebens versuche zusammenzubringen. Wahrhaftig denkwürdig!

Alan Lomax 

 


Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts