Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Dieter Hallervorden wird 75

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 5. September 2010, 13:27pm

Kategorien: #Fernsehen

Didi.jpg

Eine der ersten Sendungen die ich im Fernsehen sah war die Serie Nonstop-Nonsens mit der furiosen Titelsequenz (schneller gedreht!) und den Sketchen. Ich glaube fast keine Folge davon verpasst zu haben. In der Folgezeit erreichten die Serie und auch die Dialoge daraus so etwas wie Kultstatus. Immer wieder wurde in der Schule und in den Pausen aus den Sendungen zitiert und einige Szenen sogar nachgespielt. Von allen hiesigen "Komikern" in der Vergangenheit und auch der Gegenwart war Hallervorden für mich jemand, der wirklich komödiantisches Talent besass/ besitzt. Er konnte einen immer wieder zum lachen bringen, ein Umstand, der gar nicht einfach ist. Das lag zum einen natürlich am Humor der Szenen, aber auch an der Mimik. Ähnliches Talent besass später z.B. Dieter Krebs. Unvergessen die vielen wirklich witzigen Sketche mit Rotraud Schindler und Kurt Schmidtchen.

Eine Renaissance erlebte die Serie nochmals später bei den Wiederholungen und der Charakter des Didi Meisenkeiser wurde endgültig Kult. Egal ob Maurice Jarres Melodie aus Dr. Zhivago zum legendären "Schneuf Schneuf Di Schneuf" variiert wurde oder aber der Klassiker mit "der Flasche Pommes", man konnte auch Jahre danach noch darüber lachen, ein Qualitätskriterium. Stil hatte die Sendung auch deswegen, da Hallervorden am Ende der Sendung vor das Publikum trat und "den gespielten Witz" ankündigte. Der traf zwar nicht immer, aber man freute sich bei jeder Sendung darauf. Etwas, was im Fernsehen rar geworden ist.

Natürlich betrachtet man auch diese Folgen und Sketche jetzt nach Jahren etwas nostalgisch und verklärt, aber wenn ich Vergleiche zum Jetzt anstelle und beobachte was für Möchtegern-Komödianten die Fernsehwelt bevölkern, dann sehne ich mich nach diesen Zeiten zurück.

Später trat er in der ARD nochmals auf mit Hallervordens Spott-Light (!), auch eine der Sendungen, die ich selten verpasst habe, da sie im Gegensatz zu anderen politisch-satirischen Reigen, wie etwa die mit Dieter Hildebrandt nicht so trocken war, sondern auch immer Komik bei aller beissenden Kritik beinhaltete.

Wunderbar auf eine solche Laufbahn zurück zu blicken.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

"Hach ist das aufregend!"  

Rick Deckard


Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts