Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Die Geister die ich rief

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 21. Dezember 2011, 15:23pm

Kategorien: #Filme

Scrooged-Bild.jpg

Nicht ich, sondern Bill Murray aka Francis Xavier Cross in dem gleichnamigen Film von Richard Donner aus dem Jahr 1988. Es ist eine Variation von Charles Dickens' 'Eine Weihnachtsgeschichte'. In der Reihe 'Selten gesehene Filme zu Weihnachten' sollte er eine kurze Erwähnung finden.

Darin spielt Bill Murray den Präsidenten eines Fernsehsenders, der unausstehlich, hundsgemein, kaltherzig und Menschen verachtend ist.

Da aber nicht nur wir, sondern auch er zum Fest für einen kurzen Zeitraum ein besserer Mensch werden soll, wird ihm am Vorabend des 24. Dezember von Geistern sein Leben vor Augen geführt: Seine Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Als er erkennt, was schlussendlich aus ihm werden würde, ändert er nicht nur sich, sondern seine ganze Lebenseinstellung. Grossartig!

Das Damaskuserlebnis als Kino, wie gemacht für einen Weihnachtsfilm! Warum auch nicht? Im Grunde drehen sich doch fast alle Filme um diese Jahreszeit um dieses eine Thema, ob Capra oder Donner.

Murray ist gut gelaunt, wirkt nur in seiner 80'er Jahre Frisur ein wenig trashig. Zudem sollte man sich den Film im Original ansehen, denn die Synchronisation ist grauenhaft. Der Humor hält sich die Waage mit moralinsauren Belehrungen. Lachen, weinen und staunen im Wechsel.

Das entbehrt trotzdem nicht vieler lustiger Szenen und eines gewissen Anarcho-Humors wie zu Beginn des Films. Von solchen Szenen im Sinne 'National Lampoons' hätte man sich mehr gewünscht. Trotzdem bietet der Film beste Kurzweil. Cameos sowie Kurzauftritte gibt es zudem jede Menge. Die Modernisierung des Stoffes mit den entsprechenden Spezialeffekten bringt einen heute eher zum schmunzeln als zum gruseln.

Aber an eines will ich noch erinnern, nämlich den Song im Abspann gesungen von Annie Lennox und Al Green: ein absoluter (Gospel-)Klassiker und Lennox halte ich sowieso für eine Frau mit einer umwerfenden und grandiosen Stimme, bitte mitsingen:

 

Doch halt liebe Leserinnen und Leser, sowie Musik-Nerds! Von wem ist denn das Original? OK, hier die Frau, die den Song in einer ganz anderen Ära populär machte:

 

Ja, schreit es hinaus!

Füllt Euer Herz mit etwas Liebe und die Welt wird ein besserer Ort, für Sie und für mich und für Mr. Lomax.

Aus der Twilight Zone,

Rick Deckard

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts