Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Das „alte“ Internet stirbt!!!

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 8. Dezember 2009, 10:43am

Kategorien: #Kommunikation



Es ist schon erstaunlich wie naiv sich die meisten Nutzer des Internets verhalten! Denn sein wir doch mal ehrlich, dass alte Internet stirbt!

 

Seit dem ich diesen blog hier schreibe, fallen mir zunehmend die eingeschränkten Möglichkeiten auf, Informationen zu bekommen. Und es wird noch schwieriger! Da die großen Konzerne ihre kommerziellen Interesse durchsetzen werden und das Internet als letzte Bastion der freien Meinungsäußerung abschaffen werden.

 

Das meine ich ernsthaft im vollem Besitz meiner geistigen Kräfte!. Natürlich wird es weiterhin die Möglichkeit geben, einen blog wie diesen zu führen. Natürlich wird man weiterhin Informationen auch über wenig populäre und gar nicht Mainstream taugliche Themen bekommen. Wer sucht der findet! Aber das Internet für „Otto-Normal-Verbraucher“, wird sich genau der Leistungsfähigkeit dieser unleidenschaftlichen Masse anpassen.

 

Die konkrete Bedrohung ist nicht schwierig zu verstehen: Es gibt kaum private Internetseiten, die es bei den großen 10 Suchmaschinen dieser Welt schaffen, mit Ad-Words unter die ersten tausend aufgelisteten Seiten zukommen. Dafür muss man bezahlen. Das Geld hat die Industrie und die Macht das Produkt. Natürlich kann man andere Suchmaschinen wählen als google oder bing oder oder. Aber mal ehrlich, wer nutzt z. B. den wunderbaren Search-Robot der Universität Hannover, bei dem man weitestgehend alle kommerziellen Suchergebnisse ausblenden kann?

 

Die Dummheit der Menschen macht sich die Industrie natürlich zu nutze! Wir sehen ähnliche Entwicklungen im täglichen Fernsehprogramm und in der Unterhaltungsindustrie. Gebt den Leuten was sie wollen oder redet ihnen zumindest ein, dass sie das wollen, was sie dann zu sehen bekommen.

 

Hierzu gibt es langfristige und ausufernde Beispiele. Z. b. die Fernsehserie „The Sopranos“ die es nie auf gute Sendeplätze im deutschen Free-TV geschafft hat, weil das deutsche Publikum angeblich noch nicht soweit gewesen ist!? Zum Glück gibt es DVD und digitales Fernsehen. Klar, antworte ich nun gerne. Aber wäre es nicht auch für eine kulturelle Mainstreamentwicklung gut, wenn Silvio und Kevin eine intelligente Serie sehen und nicht nur auf Müll reduziert werden. Wo sollen die beiden, Informationen bekommen, wenn nicht aus dem Internet. Und wenn nicht auf den von ihnen besuchten Seiten, denn die Industrie weiß zielgruppentechnisch sehr genau, welche das sind.  
 

Nun gut, „jeder ist sich seines Glückes  Schmid“, wir wissen es seit einiger Zeit. Und das zuvor geschriebene trifft wohl auch darauf zu. Aber was ist mir folgenden Szenario:

 

Die Internet Service Prodiver werden die Web-Zugänge ab 2012 zu einem Kabelfernseh ähnlichen Modell umwandeln, in welchen die Kunden für den Zugriff auf die Webseiten der großen Konzerne bezahlen, während andere Seiten blockiert sind.

 

Und machen wir uns nichts vor, genau das ist doch der Status Quo! Das beste für mich greifbare Beispiel sind Film- oder Musikkritiken im deutschsprachigen Raum. Aktuelle Filme werden zum überwiegenden Teil nur positiv besprochen und Verrisse im Bandbereich gibt es kaum. Hat schon mal jemand hinterfragt woran das liegt?

 

Es sollte nur ein Gedankenanstoß sein. Ich mache mir Sorgen und bin zeitgleich froh, dass ich mir im Laufe der letzten 20 Jahre jede Menge Bücher mit Mrs. Lomax angeschafft habe. Das sind bleibende Meinungen, die aus keinem Archiv gestrichen werden. Bleibt nur abzuwarten, bis die Feuerwehr kommt, um die Bücher zu verbrennen.

 

Ein dystopischer Alan Lomax

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts