Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Aufleben einer alten Leidenschaft

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 8. August 2009, 11:01am

Kategorien: #Orchestrale Musik

James Horner gehörte am Anfang seiner Karriere zu den versiertesten und talentiertesten Komponisten für Filmmusik. Vor ich glaube mehr als 18 Jahren habe ich das erste Mal 'Kontakt zu Ihm' aufgenommen. Ich besuchte meine Schwester in Bonn und wir fuhren mit der Bahn nach Köln zu diesem Geschäft am Hansa Ring. Dort erwarb ich die Filmmusik zu 'Brainstorm', eine fulminante, z.T auch dissonante Partitur für den Douglas Trumball Film mit Christopher Walken in der Hauptrolle (der leider noch immer auf eine vernünftige DVD Auswertung wartet) und die von der damaligen Mitbewohnerin als 'modern' eingestuft wurde. Das waren meine Anfänge in der symphonischen Filmmusik und ich erinnerte mich daran, als am Donnerstag ein kleines Päckchen von meinem Soundtrack Retailer eintraf und ich mit zittrigen Händen eine CD auspackte auf die ich Jahrzehnte gewartet hatte: Die Filmmusik zu dem dem Nicolas Meyer Film 'Star Trek II - The Wrath of Khan'. Damals war ich ein ausserordentlich enthusiastischer Hörer dieser Gattung von Musik, mit der sich weltweit glaube ich vielleicht 5-10 000 Menschen beschäftigen. Über Maurice Jarre, Erich Wolfgang Korngold bin ich schliesslich zu dem genialen und alles überragenden John Williams gelangt aber eben auch James Horner. 

Was waren das für herrliche Zeiten! Eine CD einlegen, die Augen verschliessen und sich vollkommen in der Musik verlieren. Ein auf und ab, ein Wechselbad der Gefühle, atemberaubende, hoch emotionale Musik, die einen streckenweise so entspannte, dass man sich in einem Zustand der Trance befand und gar in der Lage war über diese musikalisch übertragenen Emotionen sein Leben zu reflektieren. Eine unfassbar schöne Erfahrung, ich weiss nicht ob jemand so etwas schon einmal erlebt hat. Zu Zeiten in denen ich studierte verdiente ich nebenbei Geld in einem Altenheim mit einer Krankenstation. Am ersten Tag sah ich hinten in der Ecke während der Übergabe jemanden sitzen, der ein orangefarbenes Kostüm trug, unverkennbar Star Trek, ein 'Trekkie'. "Wie heisst Du?" "Elch!" kam als Antwort. Sehr skurril dachte ich. Später kamen wir mehr und mehr ins Gespräch und entdeckten dieses gemeinsame Hobby der Filmmusik. Für den Elch war der II. Film aus der Star Trek Reihe einer der grössten, v.a. wegen Ricardo Montalban, der Khan verkörperte. Sein Traum war es immer diesen Film in einer veränderten Version auf die Leinwand zu bringen: 'Spar Trek - Der Zorn des Elch'. Jetzt, Jahrzehnte später sehen Khan und seine Mitstreiter im Film aus wie eine dieser unzähligen trashigen 80'er Jahre Bands, die von Spinnern und anderen Idioten und allen 'The' Bands als etwas grosses verklärt werden..., aber ich komme vom Thema ab. 
Der Hauptgrund der Freude in diesen Tagen war und ist die unglaublich schöne und hochmelodisch symphonische Musik von Horner zu diesem Film. Unverkennbar werden Motive aus alten Swashbuckler Streifen eingebunden und verwoben zu breiten und mitreissenden Klangteppichen mit kaleidoskopischen Klangfarben. Es gibt Tracks auf dieser CD, die rufen eine Gänsehaut nach der anderen hervor und schütten Endorphine in Massen aus. Man muss in diesem Zusammenhang auch Lukas Kendall und sein Magazin 'Filmscore Monthly' erwähnen, zu dem ich auch in naher Zukunft etwas schreiben werde; ein Mensch der unermüdlich, mit viel Fleiss und einer unglaublichen Portion Leidenschaft solche Veröffentlichungen mit seinem Label erst möglich macht. 

Nun wo der Sommer sich langsam dem Ende nähert und der Herbst ganz zart, bedächtig und leise seine Finger ausstreckt, entflammt meine alte Leidenschaft für diese so einzigartige Gattung der Musik. Horners Partitur macht den Anfang.

Eine grandioser Score! Hurra!!!

Nebenbei: man beachte die fantastische Plakatkunst eines Bob Peak! Ich liebe diese Filmplakate, weil sie in der Lage sind einen Film und seinen Inhalt auf mehreren Zentimetern zusammen zu fassen. Fantastisch.

Ich freue mich auf ein ruhiges Wochenende, einige Folgen 'Family Guy', 'Vicky Cristina Barcelona' von Woody Allen, 'Rock N' Rolla' von Guy Ritchie und natürlich die Fussball Bundesliga, die gestern begann.

Jemand hat mir mal gesagt: "Am besten ist es, sich mit sich selbst zu beschäftigen!" Ein guter, nein sehr guter Rat!

Bildquelle: Copyright Paramount Pictures, Bob Peak, James Horner 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts