Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Burger

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 22. Juli 2009, 22:23pm

Kategorien: #Kommunikation


Ich habe hier bei dem bekanntesten Burger Laden der Welt festgestellt, dass viele Burger erst nach Bestellung zusammen-, bzw. "her"gestellt werden, dadurch schmecken die anders, v.a. frischer. Ich habe gerade eben mal zum Vergleich den normalen Burger mit Kaese gegessen und musste wirklich feststellen, dass vom Broetchen bis zum Fleisch alles viel krosser und frischer war, oder zumindest hatte es den Anschein. Beim groessten Konkurrenten war ich natuerlich auch und da war es exakt so wie beim ersten Geschaeft.
Neben dem ueblichen Programm haben die momentan (?) einen Burger im Programm mit Angus Beef, der ist wirklich aller erster Guete und saemtliche Dollars mehr als nur Wert. Er wird serviert mit frischem Salat und erstklassigen Zwiebeln, roten Zwiebeln und ist richtig gross, nicht diese platten Teile die man sonst bekommt und v.a. hat man nach dem Verzehr auch nicht nach 10 min. wieder Hunger. Diese Angus Burger sind grossartig.
Schon seit geraumer Zeit esse ich die Burger einzeln ohne weitere Beilagen, wie beim Steak, weil diese Pommes Frites eigentlich nur vom wesentlichen ablenken und bereits nachdem sie aus dem heissen Frittierfett herausgenommen wurden nicht mehr schmecken, mir zumindest. Was ich ausgesprochen groassartig finde ist die Refill Philosophie was die Drinks betrifft, man trinkt zwar sowieso nur seine 0.3 L, aber allein die Moeglichkeit zu haben sich umsonst nachfuellen zu koennen macht gluecklich. Sehr gewiefte Psychologie muss ich sagen.
Ich habe auch ein paar mal einen Burger im Restaurant gegessen, wobei ich sagen muss, dass die zwar ganz O.K. waren, aber weder im guten, noch im besseren Restaurant nicht sonderlich ueberzeugend. Da habe ich dann lieber ein Steak gegessen.
Etwas ueberhebliches zum Schluss: trotzdem die Afroamerikaner sich prozentual in der Minderheit befinden was die Gesamtbevoelkerung Amerikas betrifft, arbeiten sie fast alle in diesen bekannten Burger Restaurants hinten wo es heiss ist und an den Kassen, an den Kassen der Supermaerkte, als Reinigungskraefte, in Waschanlagen usw..

Menschen sind ueberall auf der Welt gleich.

Ich frage mich manchmal nur (unabhaengig davon), was einen Menschen vom Affen unterscheidet.

Rick "The Buerger" Deckard

Bildquelle: perfektsteak.com

 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts