Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Ein wirklich schlechter Film, der mir gefallen hat...

Veröffentlicht von Alan Lomax und Rick Deckard auf 10. Mai 2009, 11:59am

Kategorien: #Filme



...ist: "Der Tag an dem die Erde stillstand".

Dass der Film ein billiges, liebloses und nicht inspiriertes Remake des gleichnamigen Filmes von Robert Wise aus dem Jahr 1951 ist, steht wahrscheinlich ausser Frage.

Scott Derrikson ist wahrscheinlich ein miserabler Regisseur. Zumindest konnte er mit Filmen wie "Hellraiser V" und "Der Exorzimus von Emily Rose" nichts gegenteiliges Beweisen. Sympathisch an ihm ist allerdings, dass er so aussieht als wenn er im Drehbuchteam von "Lost" mitwirken würde.  J.J. Abrams, Jeffrey Lieber und Damon Lindelof

Die Darstellungen von Keanu Reeves und Jennifer Connelly reichen noch nicht mal für eine Persiflage der eigenen Charaktere bei "Saturday Night Live".

Der gesamte Film wirkt irgendwie unlogisch und diffus und driftet zwischenzeitlich in einen mahnenden Spirituellen LoHaS-Streifen ab. 

Das ist Schade, denn eigentlich ist der Plot gut und wunderbar: Die Ausserirdischen kommen diesmal auf die Erde, um den Menschen "Aufforderung zur Selbsterkenntnis" zu bringen. 

An diesem Punkt könnte man den Film zweiseitig diskutieren. Eine Seite wäre der philosophische Weg: Sind wir die einzigen emotional gesteuerten Lebewesen im Universum? Sind wir anderen evtl. existierenden Lebensformen da draußen überlegen usw. Die andere Seite ist einfacher, weniger geistlich und mehr Spektakel gesteuert: Sind die Amerikaner wirklich auf eine Invasion vorbereitet?

Ich finde es enorm faszinierend, das die ganze Logistik für mögliche Weltuntergangsszenarien steht. Oder nicht? Gibt es wirklich Menschen, die sich mit dieser Invasion beschäftigen und alles vorbereitet haben? 

Das ist doch toll an dem Film. Wissenschaftler werden aus ihrem Leben gerissen und von ganzen Einheiten abgeholt. Zelte, Operationssäle, technisches Equipment und ein ca. 400 m tiefer Tunnel stehen bereit, um selbst den größten Roboter einzusperren. 

Gibt es eine Liste der wichtigsten Menschen der Welt die in Sicherheit gebracht werden müssen und ist Rick Deckard dabei?

Auf dem Soldatenfriedhof wird Klaatu bewusst, dass die Menschen zwar Fehler machen, aber auch in der Lage sind zu Rezipieren. Der Film bekommt für einen kurzen Moment Würde und Größe. Der ganze schlechte visuelle Stil gerät in Vergessenheit, die Geschichte zeigt Wirkung. Eine wirklich guter Filmmoment.

Also immerhin drei verwertbare Momente! Es gab schlimmeres.

Alan Lomax 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts