Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Das Dye-Transfer-Verfahren

Veröffentlicht von Alan Lomax auf 16. Januar 2009, 10:01am

Kategorien: #Filme


Liebe Kate Winslet,

 

ich beichte es und spreche es öffentlich aus: Ich bin verliebt in Dich! Leider habe ich gegen Sam und Leo keine Chance, auch meine Familie und meine Frau werden nicht einverstanden sein, aber was soll ich tun?

 

Das erste Mal aufgefallen bist Du mir damals in Neuseeland. Du hattest damals eine homosexuelle Beziehung zu einem Mädchen. Außerdem waren Deine Tagträume so unerträglich, dass ich keine Chance hatte. Ganz abgesehen von der Ermordung Deiner Mutter.

 

Dann 1912 in Southhampton. Du fuhrst mit einem großen Schiff weg und hast einen wahren Alptraum durchlebt. Vieles ist darüber berichtet und geschrieben worden . Wertigkeiten entfallen heute und ich will auch nichts kritisieren, aber Deine fröhlichen Stunden bei der irischen Bevölkerung unter Deck, werden unvergesslich für mich bleiben. Die Lebensfreude die Du im Tanz ausdrückst und Deinen Willen beim Schnaps trinken.

 

Sehr viel später, im Jahr 2002, hast Du dann einem meiner besten Freunde geholfen. Du wolltest Kevin Spaceys Leben vor der Todesstrafe retten. Welch famoser Einsatz. Dass sein Plan dann ein anderer war, konntest Du nicht wissen. Dein leidenschaftlicher Einsatz, hat mich aber bewegt, nicht zu letzt, weil mir Kevin Spacey doch so nahe steht.

 

2004 bist Du mir dann am Strand vor New York aufgefallen. Später haben ich Dich in der U-Bahn gesehen. Du hast mir gezeigt, dass Du auch als Punk-Rockgirl glaubwürdig bist und eigentlich ein ganz normales Mädchen bist. Unglaublich hübsch und irgendwie nachvollziehbar. Danach habe ich vieles in meinem Kopf löschen lassen.

 

Ich habe Dich darauf hin lange verloren und fast vergessen, bis zum Anfang des neuen Jahres. In allen Magazinen und Zeitung tauchst Du auf. Diesmal erscheinst Du mir erstmal nur auf Bildern. Immer wieder hervorragend frisiert im Stile der fünfziger Jahre. Perfekte Kleidung, perfekte Frisuren und ein nach wie vor gnadenlos schönes Gesicht. Die gefilterten Technicolorfarben sprechen mich an. Auch die Geschichte, die Dir Dein Mann Sam anvertraut, finde ich spannend.

 

Ich glaube ich werde Dich mal wieder besuchen kommen…

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Technicolor

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts