Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Subjective Selection: The Best Chick Corea Songs

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 13. Februar 2021, 10:44am

Subjective Selection: The Best Chick Corea Songs

Nicht jeder kennt das ausufernde Werk von Chick Corea. Viele, aber werden auf ihre Streamingplattform gehen, suchen und sammeln. Natürlich gibt es dort auch zahlreiche Playlisten. Viele von diesen sind gut, viele aber auch einfach mal so zusammengestellt. Chick Corea war auch ein analoger Musiker. Fast alle seine Platten sind mit einem besonderen Augenmerk auf die Aufnahmetechnik entstanden. Wer die Welt von Chick Corea richtig entdecken möchte, sollte daher auf Vinyl zurückgreifen, zumindest jedoch auch auf die CD Abteilung seines Musikladens der Wahl...

Musikalisch gesehen ist Chick Corea einer meiner ganz großen Helden gewesen. Er begleitet mein Leben seit über 30 Jahren mit einem tatsächlichen Score of my Life. Eine Auswahl meiner Lieblingssongs stelle ich hier nun zur Verfügung. Natürlich rein subjektiv und geprägt aus Leidenschaft und partiellen Größenwahn...

1. You're Everything - Light As A Feather - 1972

Um die zweite RETURN TO FOREVER Produktion kommt niemand herum. Egal, ob er Chick Corea entdecken möchte, Jazzmusik hasst oder einfach nur ein Idiot ist. Das Album gehört definitiv zu den 100 Platten, die man gehört haben sollte, bevor man stirbt. 

Wer noch nie einen Chick Corea Song gehört hat, wird überrascht sein, hier eine leichte Latin-Nummer zu hören, die wahrscheinlich häufiger auf Hochzeiten gespielt wurde, als in den Hörsälen der Musikwissenschaften. Die brasilianische Sängerin Flora Purim und das Fender Rhodes von Chick führen einen famosen Dialog, der immer wieder von einer Querflöte unterbrochen wird, sich aber seltsam einfügt...

2. Where have I Danced With You Before - Where Have I Know You Before - 1974

Diese nur 1:15 andauernde kleine Piano-Improvisation hat es mir bereits sehr früh in meinem Leben angetan. Wenn es ums Klavier geht, folge ich dem Gefühl. Ich misstraue ihm nur im Leben, hat Oscar Wilde einmal gesagt. Und so ist es bei diesem kurzen Klavierstück. Ich habe es in allen Lebenslagen und auf allen möglichen Schauplätzen der Welt immer wieder gehört, aber nie hat es gepasst und dennoch passt es immer und regt nie auf. Und es ist ein Bespiel für Chick Coreas Virtuosität.

3. Beyond The Seventh Galaxy - Where Have I Know You Before - 1974

Ein Paradebeispiel von Song aus der Schublade, Jazzrock! Sie können es hassen oder lieben, egal...aber wenn Sie sich für Muckertum interessieren, sollten Sie hier Ihr Augenmerk auf Bassisten Stanley Clarke und Schlagzeuger Lenny White legen. Tausende von Amateurmusikern haben versucht das nachzuspielen (Quelle youtube). Das Wort "scheitern" bekommt hier eine neue Bedeutung. Freude an der Komplexität bleibt aber beim Verweilenden.

4. Spanish Key - Miles Davis Bitches Brew - 1970

Miles Davis wollte es Ende der Sechziger Jahre neu haben. Die Popmusik um ihn herum machte ihn rasend und wütend. Also besetzte er erstmal jede Stelle in seiner Band doppelt und dreifach. Daher ist es im Falle Chick Corea auch wirklich schwer, ob er selbst oder Larry Young oder Joe Zawinul an der Reihe sind. Bei den anderen Instrumenten ist es ebenso, alleine die Perkussion- und Schlagzeugabteilung...meine Herren. Aber! Sie können Chick hören und es macht Spaß, dass rauszubekommen. Davis lies seinen Musikern die absolute Freiheit. Jeder einzelne sollte sein großes Talent frei entfalten können. Corea bleibt der Drumline treu in dieser 18 Minuten Nummer der bis zur Taubheit gefühlten Schön- und Freiheit. Seine Anschläge sind hart, was man insbesondere auf dem Rhodes hört und er swingt mit seinem Spiel. Hintergrund ist seine Lateinamerikanische Schule. Wenn man will, hört man sogar ein paar mal in der Improvisation You're Everything, welches ja auch eine Improvisation war. Hier, und das muss ich zugeben, schwebt allerdings der Geist und die Genialität von Miles Davis so sehr über allem, dass selbst dieses wohl beste Orchester der damaligen Welt, wie ein beliebiges Blasorchester dasteht. 

5. Armando's Rhumba - My Spanish Heart - 1975

Wunderschönes folkloristisches Thema. Leicht und easy, dennoch fordernd und mit einer gewissen Ernsthaftigkeit ausgestattet. Vielleicht beschreibt das Gefühl "ein Tag vor einer langen Reise" den Song gut. Ach ja, hatte ich ja schonmal ge(d)macht: http://www.lomax-deckard.de/article-my-spanish-heart-53816606.html#

6. Komplettes Album - FOREVER - 2011

Corea, Clarke & White haben vor ca. 10 Jahren ein Referenzalbum veröffentlicht, welches nicht zufällig FOREVER heißt. Bitte lassen Sie die Finger von irgendwelchen Compilations, Best Ofs oderoderoder...auch lassen Sie bitte die Finger von Playlist ESSENTIELL oder CHIKCSFAVES. Dieses Album fasst alles gut zusammen. Geschrieben hatte ich bereits 'drüber: http://www.lomax-deckard.de/article-corea-clarke-white-forever-das-musikalische-paradis-66969750.html

Ich wünsche viel Spaß beim Entdecken.

Aus der siebten Galaxie

Alan Lomax

 

 

 

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts