Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur und Radiosendung musikabend 674.fm


Zum Tod von Charles Aznavour -Schießen Sie auf den Pianisten

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 2. Oktober 2018, 11:33am

Kategorien: #Filme, #Populäre Musik, #Kommunikation, #Orchestrale Musik, #Jazz, #Vergessene Helden, #Klassiker

Zum Tod von Charles Aznavour -Schießen Sie auf den Pianisten

Einer meiner liebsten Francois Truffaut Filme ist der im Jahre 1960 gedrehte TIREZ SUR LE PIANSTE in dem der gestern verstorbene Schauspieler und Chansonnier Charles Aznavour die Hauptrolle spielt.

Truffaut hat den Film als Hommage an amerikanische Gangsterfilme angelegt und er ist sehr lustig und liebenswert. Aznavour spielt einen Musiker mit armenischen Wurzeln, der durch den Tod seiner Frau aus dem Gleichgewicht gerät und seine Identität sucht.

Nun wäre es natürlich lächerlich Charles Aznavour, der nahezu 1.000 Lieder schrieb, über 200 Millionen Platten verkauft hat, in unzähligen Filmen mitspielte und 1998 von CCN zum „Entertainer des Jahrhunderts“ gewählt wurde, auf einen Film zu reduzieren.

Aber für mich persönlich ist es die richtige Zeit und das gefühlsmäßige richtige Spektrum, um die Welt und Person, des wohl bekanntesten Franzosen überhaupt zu beschreiben.

Truffaut, den ich als Regisseur sehr verehre, war dann auch jemand, der kaum etwas dem Zufall überlassen hat und immer sehr intuitiv und emotional agierte. Und so kann man dem französischen Filmemacher wohl auch eine gewisse Vorhersagefähigkeit für die Person Aznavour nicht absprechen, weil er weniger die Fähigkeiten von Aznavour in den Vordergrund zerrte, als nämlich zu erkennen, dass Menschen diesen Mann „mit seinen traurigen armenischen Augen“ (Truffaut) als melancholischen Anti-Helden verstanden haben, der er auch später (aber ja auch hier in dem oben eingebettet Filmausschnitt) immer wieder war. Insbesondere im Vergleich zu seinen ganz großen amerikanischen Kollegen, wie z. B. Elvis Presley oder Frank Sinatra.

Die Schönheit steckt eben auch häufig im Schmerz.

Charles Aznavour ist diese Woche mit 94 Jahren gestorben.

Von all‘ den Nachrufen und wiederveröffentlichen Artikel zu seiner Person, empfehle ich unten Stehende Links, die Sie zu zwei persönlichen und leidenschaftlichen Gespräch mit Charles Aznavour und unserem Freund Marc Hairapetian führen. Wir empfehlen diese Texte ausdrücklich!

Le Passage du Rhin

Alan Lomax

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts