Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Bürger Lars Dietrich trifft Dr. Hook: Sexy Eyes

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 6. April 2017, 20:08pm

Kategorien: #Klassiker

Bürger Lars Dietrich trifft Dr. Hook: Sexy Eyes

Ich mag Titel, die Namen vorausgehen, in allen Variationen und Formen. An Humor gewinnt das Ganze, wenn Musiker sich Titel aus anderen Fachgebieten aneignen oder aber wirklich aus einem anderen Fach kommen, siehe z.B. Dr. med. dent. Alban. Aus einer anderen Zeit stammt ein Musiker, der mit Sexy Eyes einen Klassiker der Popmusik schuf:

Dr. Hook

Der Song ist von ausnehmend besonderer und zeitloser Qualität. Angefangen von dem exzellenten Intro, über die Strophe und Bridge zum Refrain ist der Song ein mustergültiges Beispiel für Songwriting. Doch dieses Lied überzeugt darüber hinaus, denn die Instrumentierung, die Harmonien und die Melodik sind von unfassbarer Leichtigkeit und Ästhetik, genauso wie der Rhythmus, der sofort zum wippen einlädt. Faszinierend, wie der Sänger den Rhythmus einerseits konterkariert, auf der anderen Seite mitschwingt. Ich weise auch auf das kurze Gitarrensolo ab 01:51min. hin sowie die wunderbaren Backgroundchöre.

Weltklasse!

Bitte Anlage aufdrehen und hier zum mitsingen:

I was sitting all alone, watching people getting off, with each other

They were dancing 'cross the floor, turning movement back and forth, they were lovers

One more lonely night for me, I looked up what did I see

 

Sexy eyes, moving 'cross the floor, couldn't want for more, sexy eyes

Sexy eyes, getting down with you, I wanna move with you, sexy eyes

 

I got up and took your hand and we both began to dance to the music

Ooh your magic cast a spell, it didn't take long 'til we fell and we knew it

No more lonely nights for me, this is how its gonna be

 

Sexy eyes, moving 'cross the floor, couldn't want for more, sexy eyes

Sexy eyes, getting down with you, I wanna move with you, sexy eyes

 

No more lonely nights for me, this is how its gonna be

 

Sexy eyes, moving 'cross the floor, couldn't want for more, sexy eyes

Sexy eyes, getting down with you, I wanna move with you, sexy eyes

Sexy eyes, getting down with you, I wanna move with you, sexy eyes

Sexy eyes, getting down with you, I wanna move with you, sexy eyes

 

Dann das Jahr 1996 in dem der legendäre Bürger Lars Dietrich auf dem Album "Dicke Dinger" den Song von Dr. Hook kongenial covert. Hier muss man auch auf das Intro achten, denn Dietrich zollt dem Original Respekt um dann in einen Flow abzutauchen, der einen (mich) zum Lachen bringt (gebracht hat). Sensationell! Man ahnt hier von der ersten Sekunde, dass das Parodie, Verarsche und Verbeugung wird.

Hätte ich die entsprechende Technik würde ich der Dietrich Version den Song von Hook unterlegen.

Übrigens: Ich empfehle sehr das Hörbuch von BLD, in dem er Geschichten von Baron Münchhausen erzählt.

Von der Promenade,

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts