Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


BESTEN 2016 – Alan Lomax

Veröffentlicht von Alan Lomax Rick Deckard Blog auf 7. Dezember 2016, 18:19pm

Kategorien: #Kommunikation

BESTEN 2016 – Alan LomaxBESTEN 2016 – Alan Lomax
BESTEN 2016 – Alan LomaxBESTEN 2016 – Alan LomaxBESTEN 2016 – Alan Lomax
BESTEN 2016 – Alan LomaxBESTEN 2016 – Alan Lomax

Nur das Beste! 2016: Die total persönliche subjektive Einschränkung auf das Beste, ohne TOP, FLOP und POP!

DAS BESTE ALBUM

TORTOISE – THE CATASTROPHIST

http://www.lomax-deckard.de/2016/06/tortoise-the-catastrophist-bonus-edition-version.html

Mir hat schon immer der Begriff FREIGEIST gefallen. Als es in den 1970ziger und 1980ziger schick war, seinen privaten PKW mit Aufklebern aus allen möglichen Ferien- und Urlaubszielen zu bekleben, hat mein Vater einen selbstklebenden Streifen mit den Satz: „Wir waren auch schon überall!“ auf seinen VW Käfer geklebt. 

Und schön ist es dann doch, wenn es demjenigen musikalischen Freigeist gelingt nicht rechthaberisch zu sein, sondern befreit aufspielt, so wie es TORTOISE tun. Was mir besonders gefällt an dem Album THE CATASTROPHIST ist, das die Band immer schneller ist als man denken kann. Selbst wenn man die Musik ausschaltet. TORTOISE machen Überlegungen nach Fusion, Genre, Schubladen, Referenzen etc. überflüssig. Sie erfinden Musik  und sich einfach komplett neu und fragen nicht nach anderen, sondern befreien sich und den geneigten Zuhörer von allem bewahrten, geliebten und greifen nach den Sternen die Steely und Dan heißen.

DIE BESTE SINGLE

BLOC PARTY – INTO THE EARTH

https://youtu.be/QLRzp-334Gk

Ich stelle mir vor, dass ich in einem bunten Bällepool in einem Kinderland liege. Aus jedem Ball erklingt ein Lieblingslied von mir, würde ich am Mittelpunkt des Balles rumschrauben. Würde es sich nur um Kugeln aus dem Jahr 2016 handeln, ich würde trotzdem schwimmen und glücklich weiter schrauben. Eine Ordnungsmöglichkeit aber gibt es nicht. Bällepool?...total blöd, mag der ein oder andere jetzt denken. Eben nicht, den Bällepool macht Spaß und man sollte da mal reinspringen, wenn es einem schlecht geht und auch mal schrauben und zu hören. Dann wird’s lustiger. 

Keine Ahnung wie häufig ich INTO THE EARTH in diesem Jahr gehört habe. Zumindest immer dann wenn es mir schlecht ging und ich im Auto saß. Sehr laut und textsicher, macht dieser Popsong Sinn und dann in so einem Auto verdammt glücklich. Die Johnny Marr Gitarre die bestimmt eine Stratocaster ist und melodisch lustig zwischen schönsten Dur-Riffs und rhythmischen Clash-Schrapps gleiten, singt der charismatische Kele Okereke schön wie noch nie mit seinen seltsamen Oktavwechseln, einen Text der scheinbar schlau, nach langem Nachdenken, für mich aber so etwas wie eine Befreiung nach einer persönlichen Sinnkriese ist. Es kommt vieles Zusammen bei so einem Lieblingssong des Jahres, wenn man in einem Bällepool liegt und schraubt und zu hört! 

DIE BESTE BAND

GEWALT!

http://www.lomax-deckard.de/2016/08/gewalt-tonstudio-keusgen-haldern-pop-festival-2016.html

„Studio Keusgen, 45 Grad Celsius, Schweiss läuft von der Decke, GEWALT: GEWALT: GEWALT!!! Patrick GAG Wagner hat etwas zu sagen, hat etwas dagegen und wir werden zu recht, sehr nachdenklich“ (Ewings definitive Top5 des Jahres)

Wie könnte man es besser, knapper und wahrhaftiger umschreiben? Somit auch gleichsam der beste Satz über Musik in diesem Jahr...

DAS BESTE KONZERT

BRIAN WILSON – PRIMAVERA SOUND 2016

http://www.lomax-deckard.de/2016/06/primavera-sound-2016-feierlichkeiten-tag-3.html

Die Entscheidung ist mir nicht schwer gefallen! Sicherlich habe ich musikalisch progressiv, innovativ und aufregendere Konzerte in diesem Jahr gesehen, aber spielt man die für und wider gegeneinander aus und denkt dann noch mal kurz störrisch nach, wäre es aus meiner persönlichen und bewertenden, nicht beurteilenden Sicht Blasphemie nicht Brian Wilson zu nennen. 

Und es war eben auch der perfekte Moment. Meine Freunde vor mir, neben mir links das Mittelmeer, rechts die tollste Stadt der Welt, meine soeben graduierte Tochter über mir, Sonnenschein und eine meiner Ikonen auf der Bühne mit der wohl besten Platten überhaupt. Hinter mir 100.000 Menschen mit glücklichen Gesichtern! Glück! Es sind diese Momente die am Ende eines langen Lebens bleiben und um die wir tagtäglich kämpfen.

DER BESTE FILM

MUD (2012) – JEFF NICHOLS

Der folgende Text ist ein Vorabauszug aus meiner Hommage an den Filmregisseur JEFF NICHOLS den ich für das Größte Talent des Kinos der Gegenwart halte. Kurzer Hinweis: Man sollte diese Kategorie selektiver betrachten und nach Sehorten: TV, KINO, BEAMER segmentieren. Außerdem nach aktuellen Film oder älterem Film. Aber ich bleibe mit treu und bin subjektiv:

In MUD (2012) erleben wir die faszinierende Flusslandschaft des Mississippi aus der Sicht des vierzehnjährigen Ellis. In dem Streifen spielen zwar Matthew McCounaughey, Reese Witherspoon und Sam Shepard mit und es gibt auch eine spannende, nachvollziehbare und gerechtfertigte dramatische Geschichte, da Ellis mit einem Freund zusammen einem Flüchtenden helfen wollen, der sich mit seiner großen Liebe treffen will, aber auch von Kopfgeldjägern gejagt wird. Aber es nicht das was den Film in der ersten Ebene ausmacht. Es ist auch nicht die zweite Ebene, die den Film dann von einem Drama zu einer Coming-of-Age Geschichte macht. Und es ist dann auf der dritten erzählerischen Ebene auch nicht die Legende des „zerbrochenen Mannes“, der immer wieder Zerrissen zwischen Machtlosigkeit und Liebe steht. Es ist auf der vierten Erzählebene auch nicht das Vater-Sohn-Verhältnis, welches Nichols hier sogar noch aus doppelter Sicht erzählt. Und ich könnte so weiter machen. Die fünfte Ebene erzählt von den politischen und wirtschaftlichen Problemen der US Unterschicht. Und wer es nicht glaubt, die sechste Erzählschicht nimmt sich den Frauen an. Hört sich kompliziert an? Quatsch! Es ist die Kunst des jungen Regisseurs das alles zusammenzuhalten, keinen intellektuellen Wahnsinn zu veranstalten, aber trotzdem einen gereiften, vielschichtigen Film zu zeigen, der zudem und darüber hinaus noch ins emotionale Eingemachte geht. Wenn wir die grandiosen Bilder des Deltas sehen und neben der extravaganten Erzählstruktur mit den meisten Sonnenaufgängen der Filmgeschichte in einem Abendfüllenden Film aufwarten kann. 

Ach, man könnte stundenlang über diesen Film schreiben, sprechen und schwelgen. Da man zudem noch von Filmtradition in der Moderne sprechen könnte und sich über all‘ dieser überaus positiver und grandiosen Kunst auch noch ein Hauch von Mark Twain und William Faulkner legt. Es ist ein wahrgewordener Filmtraum! Dieser Film reizt einen vieles zu überdenken, was man selbst über das Kino der letzten Jahre gesagt hat und stellt einen ähnlichen Meilenstein auf, wie das großartig Erlebnis, welches ich vor ein paar Jahren mit Kumpanen Rick Deckard hatte, als wir an einem Nachmittag zufällig Terrence Malicks Masterpiece BADLANDS – ZERSCHOSSENE TRÄUME (1973) gesehen haben. Zusammengefasst kann man den Satz des Filmkritikers Vincent Canby (The New York Times) adaptieren, den er damals über BADLANDS schrieb: BADLANDS MUD IS A MOST IMPORTANT AND EXCITING FILM. 

DIE BESTE SERIE

FARGO – STAFFEL 2

http://www.lomax-deckard.de/2016/01/fargo-staffel-2.html

Diese Serie umfasst auch gleichzeitig das Zitat des Jahres von einem neuen sehr angenehmen Zeitgenossen in meinem Leben! In Bezug auf seine Liebe zum Kino und dem Film, fasste er genial zusammen: 

„Ich brauche es fett und hochprofessionell!“

Liebt man das Kino und den Film so wie wir, kommt man an der Serie FARGO nicht vorbei. Insbesondere die zweite Staffel fasst all‘ das zusammen, was wir lieben! Die Zitate aus diesem Mehrteiler reichen im Prinzip für ein ganzes Leben. Und man vergisst nicht. Charaktere tauchen im echten Leben ständig auf, man vergleicht, ist amüsiert und möchte permanent in diese Welt, in diesen Ort, in diese Geschichte tiefer schauen, um sich aufrecht zu halten, um sich zu freuen und zu verstehen, dass einen so eine originelle Kunst, die die eigene Welt permanent zitiert und im übersteigert darstellt, mehr als ein riesen Spaß ist. Denn das ist Liebe für Menschen die erzählte, verfilmte Geschichten vergöttern und euphorisch feiern. Ein Glücksgriff!

DAS BESTE BUCH

JEDEN TAG REGEN (VÖ: 2017/2018) – ALAN LOMAX 

http://www.lomax-deckard.de/2016/10/the-get-down-uber-die-serie-mein-buch-und-meine-ewige-liebe-zum-hip-hop.html

http://www.lomax-deckard.de/2016/04/buchankundigung.html

Dann mache ich mal unsachlich, aufmerksamkeitsstark weiter und sprechen über ein Buch, welches noch keiner gelesen hat. Mein Buch! Es ist fertig und wird gerade lektoriert. Vielleicht funktioniert es nicht, dann bleibt es mein Buch. Funktioniert es, werde ich es versuchen zu veröffentlichen. Das Buch handelt vom Scheitern. Aber von einem Scheitern, wie wir es alle aus unserer Jugend kennen. Und das Buch handelt von Musik. Aber von Musik, wie ich sie in den 1980ziger Jahren wahrgenommen habe. Und das Buch handelt von Sozialisation, also davon wie dauerhafte Wahrnehmungs-, Bewertungs- und Handlungsdispositionen entstehen. Für mich ist es das Buch des Jahres!

 

Kommentiere diesen Post

Rick Deckard 12/08/2016 20:58

Mr. Lomax!

FREIGEIST: Just in diesem Moment, da ich die Zeilen schreibe, läuft Gopher Island im Hintergrund. Ich muss lachen und höre mir die Scheibe natürlich ganz an. Der Titel gebende Track hat mir gut gefallen. Das ist recht eigenwillige Musik, die sich in keine Schublade pressen lässt, was man ja so gerne macht. Sie könnten recht haben mit dem Freigeist ich bin gespannt, ob ich Shake Hands mit diesem Album machen kann ohne Danger.

BÄLLEPOOL: Also jetzt bin ich doch sehr erstaunt. Ich hätte an dieser Stelle alles mögliche erwartet, nur nicht Bloc Party und Kele Okereke. Sensationelle Wahl. Läuft gerade im Hintergrund und sagt mir zu. Ich werde mir den Song nochmals in Ruhe im Auto anhören. Ihre Visualisierung in diesem Sinne mit den Bällen im Pool gefällt mir. Guter Song, zu dem mir natürlich der Bezug fehlt, recht entspannt für Bloc Party.

TONSTUDIO "KEUSGEN": Kultname. Hat mir sehr zugesagt. Würde ich gerne mal aus der Nähe sehen. Der Begriff "Gewalt" ist für mich negativ konnotiert, deswegen meide ich die Band und Musik. Auch ein Prinzip, oder?

MITTELMEER: Schöne Beschreibung. Sehr schöne Beschreibung. Das muss ein magischer Augenblick gewesen sein ... . In diesem Fall beneide ich Sie wirklich.

SCHLAMM: Da haben Sie mich nun aus dem Socken gehauen. WTF ist Jeff Nichols? Was soll das alles? Ich werde mir den Film ansehen und ich bin begierig zu wissen, ob unsere diametrale Entwicklung beim Kino wieder mit diesem Film metral werden wird. Ist dieser Film eigentlich "fett und hochprofessionell" oder "schmal und indie"?

DER INDIANER: Ich will ehrlich sein. Mir hat die erste Staffel mit dem legendären Billy B. Thornton UM L Ä N G E N besser gefallen. An der 2. Staffel hat mich vieles gestört und genervt und vieles kam mir bekannt vor, aus unzähligen Filmen und Western. Ausserdem tut diese Serie genau das, weswegen ich mir keine Serien mehr ansehe: Man wird verarscht. Sorry!

DER TAG, AN DEM DER REGEN KAM: Ich möchte bitte ein Autogramm. Ehrlich. Ich freue mich RIESIG auf dieses Buch. Viel Erfolg und Chapeau!

Diese Liste hätte ich so nicht erwartet. Auf den einen Seite klar Stellung beziehend, auf der anderen Seite leider nicht die Plätze 2. bis 5 aufführend, über die ich auch SEHR GERNE gelesen hätte. Aber nun ja, so ist das eben: Man kann nicht alles haben. (5 € in's Phrasenschwein).

Sie haben Mut.

Rick Deckard

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts