Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

www.lomax-deckard.de

www.lomax-deckard.de

Musik, Kino, Kultur, Radio


Burning Down Da House - Roland Emmerichs Action-Trash White House Down

Veröffentlicht von Rick Deckard auf 6. November 2014, 16:26pm

Kategorien: #Filme

Burning Down Da House - Roland Emmerichs Action-Trash White House Down

Ich bin mir nicht ganz sicher, welchem Genre dieser Film zuzuordnen ist: Komödie oder Action-Trash? Auf jeden Fall ist er amüsant (!) und hat vielleicht das Zeug zum Schund-Klassiker über die Jahre und Jahrzehnte.

In einem früheren Beitrag schrieb ich, dass Logik in Actionfilmen keine Berechtigung habe, sondern in der Wissenschaft, aber gänzlich auf sie verzichten sollte man auch nicht. Der Plot bei White House Down (WHD) ist so voller gigantischer Logik-Löcher, dass diese astronomische Größe annehmen. Es ist unfassbar, was für ein hanebüchener Unsinn einem geboten wird!

Ich habe mich gefragt, wie Filme dieser Grössenordnung bei den Executives der Studios durchgewunken werden, wenn das fertige Drehbuch vorliegt? Werden die Drehbücher überhaupt gelesen? Will man gar einen solchen Film auf den Markt bringen, in der Hoffnung damit möglichst viele Zielgruppen zu erreichen? Ich wage es zu bezweifeln, nachdem ich den Film gesehen habe.

Bei WHD funktioniert nichts. Die Handlung ist unglaublich (unfreiwillig) komisch und wiederholt muss man lachen, obwohl andere Emotionen passender wären. Die schauspielerischen Leistungen, allen voran Channing Tatum, der das Talent eines Brotes hat, sind grottenschlecht und Jamie Foxx als Präsident ist eine Lachnummer, zwar als Farbiger politisch korrekt besetzt, aber vollkommen fehl am Platz.

Den Film als Buddy-Movie zu konzipieren geht vollends daneben, die Chemie zwischen Tatum und Foxx zündet nicht. Da sind mir Walther Matthau und Jack Lemmon oder Mel Gibson und Danny Glover alle male lieber.

Doch was den Film vollkommen ins absurd-komische gleiten lässt sind die Vielzahl an unglaublich schlechten Dialogen. Hier beginnt der Film sich seinen Trash-Stempel abzuholen. Diese Dialoge sind wirklich so unfassbar schlecht, dass man gezwungen wird zu lachen. Ich habe nicht im leisesten eine Ahnung, was damit bezweckt werden sollte, ob sie ernst oder absichtlich lustig gemeint sein sollen?

Die Action-Szenen kennt man so auch aus anderen Filmen, da wird nichts neues geboten und auch hier schwirrt er durch die Flure des White House: Bruce Willis.

WHD ist eine Lachnummer. Wer sich unbeschwert amüsieren und unterhalten lassen will, der möge auf Play drücken, allen anderen kann man nur abraten.

Unfassbarer Schund!

Rick Deckard

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts